Mittwoch, 28. Juni 2017
Startseite » Testberichte » O2 Allnet Flat im Test – Erfahrungen im O2 LTE Netz

O2 Allnet Flat im Test – Erfahrungen im O2 LTE Netz

Im vorliegenden Testbericht untersuchen wir die O2 Allnet Flat Blue All-in L Flex, welche sich im Vergleich zu anderen Tarifen durch bereits im Preis enthaltene Leistungen, wie LTE (4G Netz) Unterstützung, MultiSIM (bei O2 als Multicard bezeichnet) und einer Handy Festnetznummer unterscheidet. Zur Bewertung der Sprachqualität haben wir ein Samsung Galaxy Note 2 Smartphone genutzt. …

Bewertung (Einschätzung der Redaktion)

Basisleistungen
Zusatzleistungen
Netzqualität
Preis
Kundenservice

Testurteil: Gut

Fazit: O2 überzeugt im Test vor allem durch enthaltene Basis- und Zusatzleistungen

72

Im vorliegenden Testbericht untersuchen wir die O2 Allnet Flat Blue All-in L Flex, welche sich im Vergleich zu anderen Tarifen durch bereits im Preis enthaltene Leistungen, wie LTE (4G Netz) Unterstützung, MultiSIM (bei O2 als Multicard bezeichnet) und einer Handy Festnetznummer unterscheidet. Zur Bewertung der Sprachqualität haben wir ein Samsung Galaxy Note 2 Smartphone genutzt. Zur Messung der mobilen Datenübertragungsgeschwindigkeit kam ein Huawei LTE USB-Stick (Modell E392) zum Einsatz.

Bestellung und Inbetriebnahme

Bestellt wurde die O2 Allnet Flat über die Internetseite des Anbieters. Bis zur Zustellung der SIM-Karten durch den DPD Paketdienst vergingen 2 Werktage. Eine Identifizierung des Empfängers per Postident war in unserem Fall nicht erforderlich (eventuell auf Grund eines bereits bestehenden Vertrages). Bevor der ohne feste Laufzeit abgeschlossene Vertrag genutzt werden konnte, mussten die gelieferten SIM-Karten (2 Stück, MultiSIM) über das Internet aktiviert werden. Die Aktivierung über die Webseite www.o2.de/goto/aktivierung verlief ohne Probleme, so dass wir nach wenigen Minuten im O2 LTE Netz Surfen und Telefonieren konnten. Die bestellten Sim-Karten wurden in normaler Größe mit Sollbruchstelle zum Heraustrennen der Micro-Sim (für iPhone etc.) geliefert.

Sprachqualität und Datenübertragung

O2 LTE Geschwindigkeit

O2 LTE Geschwindigkeit im Test

Bei Telefonaten im städtischen Bereich gibt es unserer Erfahrung nach keine Probleme (mehr). Lediglich etwas außerhalb, rund 20 KM vor Dresden, hatten wir z.T. Probleme mit dem Empfang. In einem Fall war kein Gesprächsaufbau möglich. Für uns besonders interessant war die Geschwindigkeit der mobilen Datenverbindung. Nachdem O2 sein 4G Netz am Teststandort Dresden bereits in Betrieb genommen hat, sollten theoretisch Übertragungsraten von bis zu 50 MBit/s im Download möglich sein. In der Praxis erwies sich dieser Wert allerdings als unrealistisch. Im Durchschnitt erreichten wir bei unseren Messungen lediglich einen Wert von 7904 KBit/s. Also gerade einmal rund 8 MBit/s was lediglich 16 Prozent der versprochenen Bandbreite entspricht. Die schnellste Messung lag mit 9807 KBit/s knapp unterhalb der 10 MBit/s Marke (Minimalwert im Download 6,2 MBit/s). Überraschend hingegen die Übertragungsraten im Upload. Hier liessen sich im LTE Netz durchschnittlich Übertragungsraten von 6928 KBit/s erzielen. Die gemessenen Maximal- bzw. Minimalwerte lagen im Upstream bei 7545 und 4477 KBit/s. Auffällig waren die vergleichsweise konstanten Messwerte. Üblicher Weise schwanken die Datenraten je ach Netz-Auslastungsgrad deutlich mehr. Als mögliche Ursache kommt die noch geringe Auslastung des 4G LTE Netz von O2 in Frage. Vergleicht man die Ergebnisse mit marktüblichen DSL Anschlüssen, zeigt sich, dass die LTE Anschlüsse von O2 insbesondere für Kunden mit hohen Uploadanforderungen durchaus eine interessante Alternative darstellen können.

Zusatzleistungen Festnetznummer und MultiSIM im Test

O2 Multisim Konfiguration

Multisim Konfiguration unter “Mein O2″

Nach dem Vorbild der Vielen noch unter der Bezeichnung O2 Genion Homezone bekannten Tarifleistung, inkludiert auch die Allnet Flat Blue All-in L eine eigene Festnetznummer. In unserem Test erstreckte sich die Homezone über eine Fläche mit einem Umkreis zwischen 3 und 3,5 KM um die bei der Bestellung angegebene Adresse (lässt sich online ändern). Sofern sich das Handy außerhalb der Homezone befand erhielten Anrufer auf der Festnetznummer den Hinweis, dass der Teilnehmer derzeit nicht erreichbar sei und konnten eine Mailboxnachricht hinterlassen. Wer eine automatische Weiterleitung auf die Mobilnummer wünscht kann diese über den “Anrufmanager” unter der Kurzwahl 1010 aktivieren und deaktivieren. Positive Erfahrungen haben wir auch mit der von O2 kostenlos mitgelieferten MultiSIM. Praktisch ist die Twincard beispielsweise für Alle, die mit dem Smartphone telefonieren und gleichzeitig mit dem Tablet oder Notebook surfen wollen. Darüber hinaus kann mit der O2 Multicard natürlich auch ganz normal telefoniert und SMS verschickt werden. Welche SIM-Karte mit welcher Priorität Anrufe, SMS und MMS entgegen nehmen soll, lässt sich bequem im Online-Servicebereich “Mein O2″ einstellen (siehe Bild links). Die Option Smartphone Day Pack EU liess sich von uns ebenfalls problemlos nutzen (kostenlos nutzbar 7 Kalendertage pro Jahr, nicht etwa pro Monat). Die EU Datenoption war bei Vertragsabschluss bereits voreingestellt und musste nicht manuell aktiviert werden.

Online-Vertragsverwaltung unter “Mein O2″

O2 Verbrauchsübersicht

Ecare – O2 Verbrauchsübersicht

Die Administration des Mobilfunktarifs erfolgt über den Bereich “Mein O2″ auf der Internetseite des Anbieters. Im Customer-Self-Service lassen sich unter anderem die Adress- und Bankdaten anpassen, gebuchte Optionen verwalten sowie Rechnungen und die Verbrauchsübersicht einsehen. In der Verbrauchsübersicht kann nachvollzogen werden wie viele Minuten telefoniert, SMS verschickt und Daten versendet wurden. Zudem lassen sich Vertragsverlängerungen und Tarifwechsel durchführen. Die von uns gebuchte Allnet Flat O2 Blue All-in L Flex liess sich damit auch nachträglich in den entsprechenden Zweijahresvertrag ändern. Wer also unsicher ist, ob der Tarif passt, kann zunächst den etwas teureren Vertrag ohne Laufzeit buchen und anschließend in die günstigere Vertragsvariante mit zweijähriger Bindung wechseln. Wer den Zuhause-Bereich (Homezone) oder den Telefonbucheintrag für seinen O2 Vertrag ändern möchte, kann dies ebenfalls online erledigen. Weiterhin lassen sich unter Mein O2 die SIM-Karte sperren und entsperren sowie bestimmte Anrufziele (teure 0900 Nummern) blockieren.

Fazit und Bewertung

Insgesamt erhält die O2 Blue All-in L Allnet Flat von uns das Testurteil gut. Die volle Punktzahl gibt es für die Basisleistungen, da beim getesteten Tarif bereits alle Anrufe, SMS sowie eine Datenflat mit 2 GB Volumen im Preis enthalten sind. Positiv in die Bewertung eingegangen ist auch das Kriterium Zusatzleistungen, da O2 mit einer Festnetznummer, LTE und einer kostenlosen MultiSIM durchaus sinnvolle Ergänzungen zur Verfügung stellt. Weniger überzeugen konnte hingegen der Preis. Mit knapp 45 Euro für die Flex Variante zählt die O2 Allnet Flat nicht gerade zu den günstigsten Angeboten am Markt. Die Netzqualität kann unserer Erfahrung nach lediglich mit einer durchschnittlichen Punktzahl bewertet werden. Zwar konnten Telefonate bis auf eine Ausnahme problemlos durchgeführt werden, bei der mobilen Datenübertragung kommt O2 allerdings längst nicht an die mit LTE beworbene Maximalgeschwindigkeit heran. Bei der Bewertung des Kundenservice haben wir als Referenzwert auf die Ergebnisse der vom Handelsblatt in Kooperation mit dem Institut für Management- und Wirtschaftsforschung durchgeführten Studie mit dem Titel “Das sind die besten Mobilfunkanbieter” zurück gegriffen. In Puncto Kundenservice erhielt der Netzbetreiber von den Befragten hier lediglich 3 von 5 Punkten.

Ein Kommentar
  1. Die O2 Sprachqualität außerhalb der Großstädte ist eine Frechheit. Eine Beleidigung für uns Kunden!

Nach oben scrollen