Mittwoch, 28. Juni 2017
Startseite » Anbieter » Congstar Allnet Flat: Surfen & Telefonieren in D1 Netzqualität

Congstar Allnet Flat: Surfen & Telefonieren in D1 Netzqualität

Congstar Allnet Flat

Congstar D1 Allnet Flats im Überblick

Die Congstar GmbH ist ein Discounter im Bereich Telekommunikation (Mobilfunk, DSL, Festnetz) mit Sitz in Köln. Das bereits im Jahr 2007 gegründete Unternehmen ist eine einhundertprozentige Tochtergesellschaft der deutschen Telekom und beschäftigt rund 50 Mitarbeiter. Mit seinem Motto „Du willst es. Du kriegst es.“ und vergleichsweise unkonventionellen, bunten Werbekampagnen setzt der Telekom Discounter vor allem ein junges Publikum in den Fokus seiner Vermarktung. Dabei baut der Provider auf ein so genanntes No-Frills-Konzept. Das heisst der Anbieter konzentriert sich auf das Kerngeschäft des jeweiligen Telekommunikationsdienstes und verzichtet auf nicht unbedingt erforderliche Leistungen. Als Vertriebskanal für seine Prepaid Tarife und Postpaid Allnet Flat Verträge setzt congstar fast ausschließlich auf das Internet. Die Handytarife werden im D1 Netz des Mutterkonzerns deutsche Telekom geschaltet und ermöglichen damit beste Netzqualität zum günstigen Preis.

Anbieter
Tarif
Handy
Netz
Datenflat
(Drosselung)
SMS Preis
(Flatrate)
Bemerkungen
Aktionen etc.
Lauf-
zeit
Grundgebühr
(Ø-Preis)
congstar
Prepaid Allnet Paket
Netz: Telekom D1 NetzD1 Netz
Internet: 1 GB
bis 21,6 MBit/s
danach 64 KBit/s
SMS: 9 Ct./SMS
D1 Prepaid Tarif mit 20 € Startguthaben
bestes Mobilfunknetz (Telekom)
monatlich kündbar
Laufzeit: 1 Monat
Grundgebühr: 20,00
Preis: Ø19,58 € Durchschnittspreis berechnet für 24 Monate:    20,00 € Grundgebühr (24x20,00 €)
-   20,00 € (einmalig 20 € Startguthaben)
+    9,99 € Anschlussgebühr (einmalig)
Ø 19,58 € Effektivpreis pro Monat
congstar
Allnet Flat mit Datenturbo
Netz: Telekom D1 NetzD1 Netz
Internet: 5 GB
bis 42 MBit/s
danach 32 KBit/s
SMS: 9 Ct./SMS
Datenturbo 2 Jahre gratis (120 € Rabatt)
bestes D1 Handynetz
10 KB Datentaktung
Nur 10 € Anschlussgebühr
Laufzeit: 24 Monate
Grundgebühr: 25,00
Preis: Ø20,42 € Durchschnittspreis berechnet für 24 Monate:    20,00 € Grundgebühr (24x20,00 €)
+    5,00 € 5GB mit 42 MBit/s Datenturbo (24x5 €)
- 120,00 € (Datenturbo 24 Monate lang gratis)
+  10,00 € Anschlussgebühr (einmalig)
Ø 20,42 € Effektivpreis pro Monat
congstar
Allnet Flat
Netz: Telekom D1 NetzD1 Netz
Internet: 1 GB
bis 21 MBit/s
danach 32 KBit/s
SMS: 9 Ct./SMS
25 € Wechsel-Bonus
optional 2GB mit 42 MBit/s (Datenturbo zzgl. 0 €)
10 KB Datentaktung
Laufzeit: 24 Monate
Grundgebühr: 20,00
Preis: Ø20,42 € Durchschnittspreis berechnet für 24 Monate:    20,00 € Grundgebühr (24x20,00 €)
+  10,00 € Anschlussgebühr (einmalig)
Ø 20,42 € Effektivpreis pro Monat
congstar
Allnet Flat Flex
Netz: Telekom D1 NetzD1 Netz
Internet: 1 GB
bis 21 MBit/s
danach 32 KBit/s
SMS: 9 Ct./SMS
Upgrade auf 5GB mit 42 MBit/s für 5 €
bestes Mobilfunknetz
monatlich kündbar
Laufzeit: 1 Monat
Grundgebühr: 20,00
Preis: Ø21,25 € Durchschnittspreis berechnet für 24 Monate:    20,00 € Grundgebühr (24x20,00 €)
+  30,00 € Anschlussgebühr (einmalig)
Ø 21,25 € Effektivpreis pro Monat
congstar
Allnet Flat Plus mit Datenturbo
Netz: Telekom D1 NetzD1 Netz
Internet: 10 GB
bis 42 MBit/s
danach 32 KBit/s
SMS: Flatrate
2 Jahre lang 10 € günstiger (240 € Rabatt)
bestes D1 Handynetz
Datenturbo Option mtl. hinzu- und abwählbar
10 € Anschlussgebühr
Laufzeit: 24 Monate
Grundgebühr: 35,00
Preis: Ø25,42 € Durchschnittspreis berechnet für 24 Monate:    30,00 € Grundgebühr (24x30,00 €)
+    5,00 € 10GB mit 42 MBit/s Datenturbo (24x5 €)
- 120,00 € (Datenturbo 24 Monate lang gratis)
- 120,00 € (24 Monate lang 5 Euro Rabatt)
+  10,00 € Anschlussgebühr (einmalig)
Ø 25,42 € Effektivpreis pro Monat
congstar
Allnet Flat Plus Flex
Netz: Telekom D1 NetzD1 Netz
Internet: 2 GB
bis 21 MBit/s
danach 32 KBit/s
SMS: Flatrate
Telekom Tochterfirma
bestes D1 Handynetz
monatlich kündbar
Laufzeit: 1 Monat
Grundgebühr: 30,00
Preis: Ø26,25 € Durchschnittspreis berechnet für 24 Monate:    30,00 € Grundgebühr (24x30,00 €)
- 120,00 € (24 Monate lang 5 Euro Rabatt)
+  30,00 € Anschlussgebühr (einmalig)
Ø 26,25 € Effektivpreis pro Monat
congstar
Allnet Flat Flex mit Datenturbo
Netz: Telekom D1 NetzD1 Netz
Internet: 5 GB
bis 42 MBit/s
danach 32 KBit/s
SMS: 9 Ct./SMS
bestes D1 Netz, da Telekom Tochterfirma
dank Datenturbo mit bis zu 42 MBit/s
monatlich kündbar
Laufzeit: 1 Monat
Grundgebühr: 25,00
Preis: Ø26,25 € Durchschnittspreis berechnet für 24 Monate:    20,00 € Grundgebühr (24x20,00 €)
+    5,00 € 5GB mit 42 MBit/s Datenturbo (24x5 €)
+  30,00 € Anschlussgebühr (einmalig)
Ø 26,25 € Effektivpreis pro Monat
congstar
Allnet Flat Plus
Netz: Telekom D1 NetzD1 Netz
Internet: 2 GB
bis 21 MBit/s
danach 32 KBit/s
SMS: Flatrate
25 € Wechsel-Bonus
Günstiger D1 Vertrag
10 KB Datentaktung
Laufzeit: 24 Monate
Grundgebühr: 30,00
Preis: Ø30,42 € Durchschnittspreis berechnet für 24 Monate:    30,00 € Grundgebühr (24x30,00 €)
+  10,00 € Anschlussgebühr (einmalig)
Ø 30,42 € Effektivpreis pro Monat
congstar
Allnet Flat Plus Flex mit Datenturbo
Netz: Telekom D1 NetzD1 Netz
Internet: 10 GB
bis 42 MBit/s
danach 32 KBit/s
SMS: Flatrate
Telekom Tochterfirma (bestes Netz)
30 € Anschlussgebühr
Laufzeit: 1 Monat
Grundgebühr: 35,00
Preis: Ø31,25 € Durchschnittspreis berechnet für 24 Monate:    30,00 € Grundgebühr (24x30,00 €)
+    5,00 € 10GB mit 42 MBit/s Datenturbo (24x5 €)
- 120,00 € (24 Monate lang 5 Euro Rabatt)
+  30,00 € Anschlussgebühr (einmalig)
Ø 31,25 € Effektivpreis pro Monat
 
Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inklusive Mehrwertsteuer, zzgl. eventueller Versandkosten.

Handytarife im Detail

Bei den congstar Allnet Flat Verträgen handelt es sich um im Telekom D1 Netz realisierte Handytarife (Postpaid) inklusive Flatrate für alle Fest- und Mobilfunknetze. Die Congstar Full Flat Angebote inkludieren darüber hinaus auch eine mobile Datenflat und sind entweder mit 24 Monaten oder ohne fest vereinbarte Mindestvertragslaufzeit erhältlich. Die Grundgebühr ist bei beiden Vertragsausführungen gleich hoch. Monatlich kündbare Handyverträge haben aber eine höhere Anschlussgebühr. Die maximale Download-Geschwindigkeit der mobilen Internet Flat beträgt bis zu 21 MBit/s (entspricht 21000 KBit/s) im Basis-Tarif und 42 MBit/s beim höherpreisigen Vertrag Allnet Flat Plus. Ab einem übertragenen Datenvolumen von 1000 Megabyte bei der günstigeren Allnet Flat und 2GB bei der Allnet Flat Plus drosselt das Kölner Telekommunikationsunternehmen die Geschwindigkeit im jeweiligen Monat auf maximal 32 KBit/s im Download und 16 KBit/s im Upload (GPRS). Eine Datenautomatik gibt es nicht. Der schnelle 4G LTE Standard lässt sich beim Kölner Discounter nicht (mehr) nutzen. SMS kosten bei der günstigsten alle Netze Flat von congstar 9 Cent pro Einheit. Der höherpreisige Plus Tarif der Telekom Discountmarke beinhaltet hingegen eine SMS Flat zum Versenden von Kurznachrichten. Die congstar Flatrates ohne Mindestlaufzeit tragen den Namenszusatz flex (monatlich kündbar) und schlagen im Vergleich zum Zweijahresvertrag mit den gleichen monatlichen Kosten zu Buche. Mehrere SIM-Karten für einen Vertrag (MultiSIM), wie sie von der Konzernmutter Telekom angeboten, gibt es beim D1 Discounter nicht.

Mehr Daten einmalig per SpeedOn oder Datenturbo buchen

Wer mehr als das im jeweiligen Handyvertrag enthaltene Inklusivvolumen benötigt, kann bei congstar Daten einmalig oder bis auf weiteres als Option hinzu buchen. Per SpeedOn lässt sich bei Bedarf (nach Einsetzen der Drosselung) mehr Datenvolumen einmalig buchen. Für weitere 100 MB ohne Drosselung werden mit dem Paket S 2 Euro in Rechnung gestellt. Weitere 500 MB gibt es für 5 Euro (SpeedOn M). Nur bei der Allnet Flat L lässt sich mit der SpeedOn L Option auch 1GB zusätzliches Datenvolumen zum Preis von 8 Euro aktivieren. Die SpeedOn Buchung ist beliebig oft möglich, eine Kündigung ist nicht erforderlich. Im Gegensatz dazu gilt der congstar Datenturbo bis auf weiteres. Die Option bleibt so lange aktiv bis eine Kündigung mit einer Frist von mindestens 2 Werktagen zum Monatsende erfolgt. Eine Mindestlaufzeit gibt es nicht. Die Buchung und Kündigung des Datenupgrades ist damit monatlich möglich. Mit dem congstar Datenturbo erhalten Kunden zum Preis von monatlich 5 Euro mehr Datenvolumen (Höhe ist aktionsabhängig) sowie ein Upgrade auf 42 MBit/s Surfgeschwindigkeit. Bei der Basis Allnet Flat erhöht sich das Inklusivvolumen aktuell auf 5 GB mit einer Geschwindigkeit von 42 MBit/s. Wer die Allnet Flat Plus mit Datenturbo bestellt erhält 10GB Internetvolumen mit einer Übertragungsrate.

Tipps zum congstar Mobilfunkvertrag mit Handy oder Smartphone

Um kontrollieren zu können wie viel Datenvolumen im Verlauf des Monats bereits verbraucht wurde, können congstar Allnet Flat Kunden auf das Serviceangebot der Konzernmutter Telekom zurück greifen. Dazu muss im Webbrowser des Handys die Adresse pass.telekom.de aufgerufen werden. Hier wird Kunden angezeigt wie viele Megabytes im laufenden Monat bereits verbraucht wurden und wann der Nutzungszeitraum von Neuem beginnt. Damit sich der Service nutzen lässt, muss die Internetverbindung über das Mobilfunknetz hergestellt werden. Das WLAN-Modul des Handys muss hierfür deaktiviert sein. Die congstar Vertragsangebote (Postpaid) lassen sich auf Wunsch auch inklusive Handy bestellen. Erhältlich sind alle gängigen Marken, darunter die beliebten Smartphone-Modelle Apple iPhone 7 oder Samsung Galaxy S8. Die Handys werden per Einmalzahlung oder Ratenzahlung und ggf. Zuzahlung abgerechnet. Um die congstar Handytarife mit einem Apple iPhone nutzen zu können benötigen Kunden eine Micro- oder Nano SIM-Karte. Zur Verwendung im iPhone 7 verschickt congstar eine Hybridkarte aus der die Nano-SIM-Karte über eine vorgestanzte Sollbruchstelle herausgebrochen werden kann. Wer für die congstar Allnet Flat ein anderes bzw. neues SIM-Karten Format benötigt kann dieses über die Kundenhotline 01805-324444, per E-Mail oder über den Live Chat des Anbieters bestellen. Bei Problemen mit dem Mobilfunkanschluss, mit dem Vertrag oder dem Smartphone hilft auch das vom D1 Anbieter speziell eingerichtete Congstar Forum weiter.

Test- und Erfahrungsberichte von Bestandskunden

Ihre Meinung ist gefragt: Was halten Sie von den congstar Handyverträgen? Haben Sie die D1 Tarife schon selbst getestet? Welche guten oder schlechten Erfahrungen haben Sie dabei mit dem Anbieter und den Produkten gemacht? Helfen Sie anderen Lesern und teilen Sie ihre Meinung, Probleme und Bewertung mit.

Kundenbewertungen: 

  Congstar wurde mit 2.25 von 5 Punkten bewertet (12 Erfahrungsberichte)
  1. Jana schrieb am 24. Mai 2017 um 11:09

    Habe seit 1 Woche kein Handynetz, nur gestern für ein paar Stunden. Mir wird statt dessen eine neue SIM Karte geschickt, die in 3 Tagen kommt und die andere deaktiviert aus Sicherheitsgründen. Trotz 3 Anrufe, konnte mir nicht geholfen werden. Ich soll schriftlich eine Beschwerde einreichen und vielleicht gibt es ja eine Gutschrift, so die Auskunft. Warum ich kein Handynetz habe konnte mir auch nicht erklärt werden. Völlig indiskutabel. Werde den Vertrag kündigen. Was toll war, mir wurde sogar mitgeteilt, wann ich rechtzeitig kündigen kann. Ich war schon bei einigen Anbietern, aber trotz Bezahlung kein Handyempfang hatte ich noch nie.

  2. Dorian schrieb am 6. Mai 2017 um 21:53

    Vorsicht – Congstar bietet kein LTE. Damit ist man in vielen ländlichen Gegenden zwar im tollen D-Netz, aber leider nur mit E-Netz Geschwindigkeit und diese ist bei aktuellen Datenbedarf einfach zu langsam.
    Da lohnt sich dann schon der Tarif bei der Konkurrenz – sogar nicht im Discountbereich.

  3. Christine R. schrieb am 2. März 2017 um 15:13

    Bin mit congstar rund herum zufrieden, wenn viele kein Netz haben, dann habe ich trotzdem ein Netz, was eben an D1 liegt. Leider sind meine 2 Jahre Vertragsbindung im August 2017 vorüber, daher werde ich mich jetzt mal nach evtl. Alternativen umschauen…

  4. Robert schrieb am 10. Oktober 2016 um 22:02

    Ich hatte den alten Tarif “Surf Flat L” bis letzten Monat. Dieser beinhaltete 3 GB, das LTE-Netz der Telekom konnte durch einen “Fehler” ebenfalls genutzt werden, allerdings auf 7,2 MBit/s gedrosselt. Außerdem kostete eine SMS 9 Cent und jede Minute wurde mit 9 Cent abgerechnet. Man hatte fast überall LTE in der Anzeige, schnelle Verbindungen und konnte von überall Musik und YouTube streamen. Dann wollte ich eine Telefonie-Flat und wählte den Allnet Flat Plus Vertrag… in der geheimen Hoffnung, dass LTE (immer noch) verfügbar sei – im Tarif selbst standen nämlich nur “bis zu 42 MBit/s HSDPA-Speed”. Für 30 Euro inkl. SMS- Telefonie und 4 GB Volumen. Das Ende vom Lied – vorbei mit LTE – maximal H+, schlechte Latenzen, auf dem Land meist nur Edge. Ich habe mir jetzt ein Dual-Sim Handy gekauft und eine reine D1-LTE-Datenkarte dazu gekauft für 9,95 im Monat mit 6 GB und bin rundum zufrieden. Für 40 Euro im Monat 10 GB Volumen, Telefonie- und SMS-Flat. Congstar Datentarife ohne LTE sind nur in Städten zu empfehlen, würde ich sagen. Auf dem Land, wo meist Edge herrscht, kriegt man sein Volumen nie und nimmer leer und eiert stundenlang an einer Webseite herum.

  5. Melissa schrieb am 19. August 2016 um 16:57

    Ich habe mir bei Congstar meinen Wunschtarif “zusammen geklickt” und eine Internetnutzung von 600 MB mit 7 MBit/s ausgewählt. Nachdem die Karte eingesetzt war, habe ich überall nur eine Edge Verbindung gehabt.

    Auf eine Nachfrage beim Kundendienst, ob man da etwas einstellen muss, kam als Antwort, dass Congstar kein LTE anbietet. Nachdem ich darauf hinwies, dass es ja nur um die 7 Mbit/s ginge, hat die Supporterin den Live Chat ohne weitere Rückmeldung beendet.

    Unglaublich, das Ganze. Für mich war´s das mit Congstar.

  6. Wolfgang schrieb am 29. Juni 2016 um 00:26

    Zu etwa fünf Prozent der Zeit funktioniert der Zugang schnell und zufriedenstellend. Etwa 50 Prozent der Zeit schwankt die Qualität des Netzes von miserabel bis ganz gut mit einem Durchschnitt von ganz OK. 45 Prozent ist das Netz eine Zumutung und eigentlich nicht brauchbar. LTE gibt es im Prepaid-Bereich ohnehin nicht. Man denkt immer, Congstar müsste ein gutes Netz haben, allerdings nützt die beste Infrastruktur nichts, wenn der Provider drosselt bis zur Zumutbarkeitsgrenze. Jetzt sind die Leute noch auf die glorreiche Idee gekommen, die Datenrate auf 32 KBit/s zu drosseln, sobald das Datenvolumen aufgebraucht ist. Da funktioniert nicht einmal die Congstar App mehr und auch die Abfrage des verbliebenen Datenvolumens geht nicht mehr. Congstar ist meiner Erfahrung nach schon lange nicht mehr empfehlenswert…

  7. Kat schrieb am 31. März 2016 um 16:23

    Ich bin seit etwas über einem Monat Congstar Kunde und habe nur schlechte Erfahrungen gemacht. Erst konnte man meinem Wunschdatum der Aktivierung nicht entsprechen (welches ich 1,5 Wochen später wollte, da ich im Urlaub war) und hat sogar schon Pakete gebucht, obwohl ich diese nicht gewählt bzw. keine Zahlungsart gewählt hatte. Dann ging 2 Wochen lang immer wieder für 30 Minuten bis 3 Stunden nichts (das Handy hatte kein Signal also weder Telefonie noch mobiles Internet). Es dauerte 2 Wochen bis mich Jemand verstand und mir eine neue SIM Karte zuschickte (da die erste offensichtlich von Anfang an defekt war). Die krönung war, dass die alte SIM Karte einfach sofort deaktiviert wurde (an einem Freitag, sprich Tage bevor die neue ankam) und nicht erst wenn man die neue erhalten und aktiviert hat. Dann kamen gleich 2 SIM Karten an! Für die Tage des Ausfalls habe ich natürlich keine Entschädigung bekommen, aber sogar schlimmer noch. Nicht einmal die verlorenen Tage wurden an mein laufendes Paket angehängt! Somit habe ich seit ich da bin ca. 40 Tage bezahlt und konnte an über 10 mein Handy gar nicht nutzen und an 20 nur teilweise! Das schlimmste war jedoch die Kommunikation mit dem “Kundenservice” – meiner Meinung nach inkompetent ohne Ende! So etwas habe ich selten erlebt! Es brauchte mindestens je 5 E-Mails, bis man mein Anliegen verstanden hat und dann kam in der 6. Mail die Antwort, dass man mir nicht helfen kann!

  8. Maria schrieb am 1. Oktober 2013 um 20:46

    Dass Congstar leider gelegentlich unsauber abrechnet und sich dabei auf nichts einlässt, hat mein Freund auch erfahren müssen und ist daher wieder zu Simyo gewechselt, auch wenn der Empfang wirklich deutlich schlechter ist. Aber wenn man die anderen Kritiken liest, dass durch einen Fehler von Congstar plötzlich 800 Euro fällig werden und der Kunde sich dann freut, davon “nur” noch ein Drittel letztlich zahlen zu müssen (statt 10 Euro wie eigentlich die Flat kosten sollte), dann graust es mir und ich werde an unsere Erfahrungen erinnert. Das muss doch nicht sein, oder?

  9. Olle schrieb am 7. Juni 2013 um 15:08

    Meine Erfahrungen mit congstar sind letztlich recht gut. Zwar kann ich auch bei 5 Balken Netzabdeckung keine Skype Gespräche über das Handynetz führen (Gesprächsaufbau funktioniert, die Sprache ist aber derart abgehackt, dass man letztlich nichts versteht), die Internet Performance ist trotzdem um Welten besser als vorher bei O2. Überraschender Weise funktioniert auch der Musik-Streaming Dienst Soundcloud. Wobei ich mich dann natürlich frage warum Skype nicht auch läuft? Einstellen kann man da doch nichts, oder?

  10. Ulrich schrieb am 3. Juni 2013 um 21:32

    Nach Jahren bei Congstar kaufte ich mir ein Smartphone und buchte dafür telefonisch bei denen eine Internetflat dazu. Nach 6 Wochen bekam ich dann eine Rechnung über mehr als 800 Euro, weil die mir statt der gewünschten Flat einen Minutentakt eingestellt hatten! Jeden meiner Versuche, die Angelegenheit zu regeln, haben sie konsequent ignoriert: Telefonisch war niemand zuständig und zu den Vorgesetzten “durften” sie nicht durchstellen, per Mail bekam ich von zwei ihrer Service-Stellen je eine Bearbeitungsnummer und habe nie wieder von ihnen gehört. Auf alle meine Briefe bekam ich nie eine Antwort, obwohl sie alle als Einschreiben verschickt waren.

    Irgendwann kamen dann Briefe von ihrem Anwaltsbüro. Inhalt etwa “denken Sie an die hohen Gerichtskosten, die auf Sie zukommen” und Zahlungsfristen, die ich auf Rat meines Anwalts komplett ignorierte. Schließlich boten sie mir einen Vergleich an und begnügten sich mit einem Drittel ihres ursprünglich geforderten Betrags.

    Vielleicht hat congstar ja tatsächlich ein stärkeres Netz als andere Anbieter, aber es geht nicht nur um einen guten Netzempfang, sondern auch um Service und Menschlichkeit, und da haben sie in meinem Fall versagt.

  11. Mezzolux schrieb am 27. Mai 2013 um 22:54

    Erfahrungen mit dem Wechsel von Simyo zu congstar

    Wechsel von Simyo zu congstar mit Rufnummernportierung gestaltete sich problematisch, da ich bei Simyo leider auch “SIM Team Chef” der Karte meines Sohnes war. Auf gar keinen Fall bei Simyo diese, erst einmal praktisch klingende Option wählen. Man kommt da nur schwer wieder raus. Es wird zur Rufnummernportierung dann ein 15 € teurer Vertragsübertrag der “Teamnummer” verlangt, verbunden mit hohem bürokratischem Aufwand. Dies ließ sich dann aber durch eine Verzichts- und Aufgabeerklärung der zweiten Nummer (was natürlich auch ohne Gebühren geht) doch recht schnell umgehen, so dass meine eigentliche Nummer auch rasch zur Portierung freigegeben wurde. (Muss man halt nur erst einmal wissen! Das ging auch nur weil mein Sohn wirklich nur ein Notfallhandy hat und es da übergangsweise auch eine Lidltalk SIM tat.)
    Der restliche Wechsel, der dann in congstars Hand lag, lief geschmeidig ab: Ich erhielt eine Nano-SIM für mein iPhone 5 und einen Schalttermin (der Tag der Portierung). An besagtem Tag buchte sich morgens meine Simyo SIM nicht mehr ins Netz ein, ich wechselte die SIM und war bei congstar. Bingo!

    Und ich bin so was von zufrieden:
    - Top Empfang auf dem Land wo ich jetzt mein neues Büro und Lager habe. (vorher meist gar kein Netz mit ePlus/Simyo).
    - Schnelle zuverlässige 3G Datenübertragung
    (Die war vorher bei Eplus selbst in der Kölner Innenstadt absolut inakzeptabel, gab auch Probleme wenn ich im Auto per Freisprechanlage und Siri Nummern wählen wollte und Siri wegen fehlender Datenübertragung nicht funktionierte).
    - Durch stabileres Netz längere Akkulaufzeit!

    Dazu noch ein Tipp für iPhone 5 Nutzer

    Im D1 Telekom Netz kennt das iPhone 5 nur noch LTE und 3G. Es bucht sich auch mit congstar ins LTE Netz ein, liefert aber lediglich kürzere Latenzen, NICHT schnellere Übertragungsraten als 3G. Deswegen besser LTE abschalten!
    Noch mehr Akku lässt sich sparen, wenn man eine modifizierte ipcc Datei (Congstar/Telekom) OHNE LTE (das man ja eh nicht wirklich nutzen kann) einspielt. Dann wechselt der Schalter am iPhone zwischen GSM/EDGE und 3G. (“congstar ipcc” googlen!)

    Fazit: Meine Erfahrungen bislang sind sehr gut, ich bin absolut zufrieden mit congstar im D1 Netz.

  12. Bernhard schrieb am 7. Mai 2013 um 15:51

    Habe mich verführen lassen, von Congstar mit Portierung zum O2-Netz von Maxxim zu wechseln. Dann zum Glück aus dem günstigen zwei Jahres-Vertrag wieder raus gekommen und zu Congstar zurück gewechselt. Nummer konnte ich behalten. Der Empfang war im Vergleich zum Telekom Netz ein Witz und das obwohl der O2-Sender nur etwa einen Kilometer Luftlinie entfernt war.

    Da können Simyo, Maxxim, Simply, Blau.de noch so günstig für knapp 20 Euro ihre Allnet Flats anbieten. Für mich sind die E-Netze egal ob das E1-Netz von E-Plus oder das E2-Netz von O2 ein Witz im Vergleich zum D1-Netz. E-Plus und O2 sind beim Vergleich mit dem D1-Netz einfach nicht auf einem Niveau, was die Netzabdeckung betrifft. Ursächlich dafür ist zum größten Teil die niedrige Sendeleistung von einem Watt im Vergleich zum zwei Watt starken Netz von der Telekom. Und auch Mannesmann (D2) kann meiner Erfahrung nach mit der Telekom einfach nicht mithalten.

    Fazit: Mit Congstar als Telekom Tochter und dem D1 Netz fahre ich am besten. Wer es nicht glaubt soll bei seiner “günstigen” Flatrate im E-Netz bleiben und fleißig Geld sparen. Für mich sind das Netze die nicht mit dem D1 Netz mithalten können. Dazu passt auch die neue Marketingaktion von Congstar: “Endlos telefonieren und surfen, statt endlos Netz suchen”. Damit hat Congstar auch recht.

Wie sind Ihre Erfahrungen? Sagen Sie uns die Meinung und geben eine Bewertung ab!

Bewertung (1 sehr schlecht, 5 sehr gut):

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Nach oben scrollen