Donnerstag, 17. August 2017
Startseite » Ratgeber » MultiSIM, MultiCard oder UltraCard – Preise, Tarife und Anbieter

MultiSIM, MultiCard oder UltraCard – Preise, Tarife und Anbieter

MultiSIM, MultiCard, UltraCard

MultiSIM, MultiCard, UltraCard – Eine Karte für jedes Gerät

Sie fragen sich was der Unterschied zwischen einer MultiSIM, MultiCard und einer UltraCard ist? Die Antwort: Im Grossen und Ganzen gibt es keinen Unterschied. Die Begriffe sind lediglich unterschiedliche Bezeichnungen für ein und das selbe Leistungsmerkmal eines Handytarifs. Gemeint sind damit zusätzliche SIM-Karten zu einem Handyvertrag. Die bis zu 2 Zusatzkarten sind dabei unter der Telefonnummer der Hauptkarte erreichbar. Je nach Anbieter können die MultiSIM Angebote aber unterschiedliche Leistungsmerkmale (Anzahl, Konfigurationsmöglichkeiten, Preis etc.) aufweisen. Details dazu entnehmen Sie bitte der nachfolgenden Tabelle. MultiSIM ist die von der deutschen Telekom genutzte Bezeichnung. Das Angebot steht derzeit nur Mobilfunk-Kunden des Bonner Netzbetreibers selbst, nicht aber bei Allnet Flat Verträgen bei einem der zahlreichen D1 Discounter zur Verfügung. Bei O2 kommt hingegen die Bezeichnung MultiCard zum Einsatz. Vorteil hier: MultiCards gibt es auch bei vielen Mobilfunkdiscountern im O2 Netz. Günstig sind hier vor allem die Handytarife der zahlreichen Drillisch Marken (Simply, Smartmobil etc.). Etwas komplizierter ist die Namensgebung bei Vodafone. Der Düsseldorfer Netzbetreiber nutzt aktuell verschiedene Begriffe. Die Unterschiede zwischen der Vodafone UltraCard, RED DataSIM und TwinCard bzw. TriCard erläutern wir weiter unten auf dieser Seite.

Konditionen der MultiSIM, Ultracard und Multicard Angebote im Überblick

Anbieter
Bezeichnung
Max. Anzahl
SIM-Karten
Bemerkungen
Einschränkungen
Kosten
einmalig
Kosten
monatlich
Telekom
MultiSIM
3
  • SMS-/MMS-Empfang auf einem
    beliebigen Gerät
  • Paralleles Klingeln
  • kostenlos mit Complete Premium,
    MagentaMobil L Plus (Premium)
    und Unterwegs-Paket
  • 0 € 4,95 € pro Karte
    O2
    MultiCard
    3
    (Privatkunden)
    5
    (Geschäftskunden)
  • Anruf-/SMS-/MMS-Empfang auf
    einem beliebigen Gerät
  • Kein paralleles Klingeln
  • Im Ausland nur 1 Karte nutzbar
  • kostenlos bei O2 Free L (1x),
    Free XL und Premium (2x)
  • 29,99 € 4,99 € pro Karte
    Vodafone
    RED DataSIM
    3
  • SMS-/MMS-Empfang auf einem
    beliebigen Gerät
  • Paralleles Klingeln
  • 200/500 MB zusätzliches Highspeed-
    Datenvolumen bei RED S/M
  • kostenlos bei Vodafone
    RED L (1x), RED Premium (2x)
  • 0 € 10 € pro Karte
    Vodafone
    UltraCard
    3
  • SMS-/MMS-Empfang auf einem
    beliebigen Gerät
  • Paralleles Klingeln
  • buchbar zu Sprachtarifen mit Mindest-
    laufzeit, ausgenommen RED und Smart
    Tarife sowie Verträge mit Zuhause Option
  • 30 € 0
    Vodafone
    TwinCard,
    TriCard
    3
  • Anruf-/SMS-/MMS-Empfang auf einem
    beliebigen Gerät
  • Kein paralleles Klingeln
  • Immer nur 1 aktive SIM-Karte
  • Identische SIM-Karten für Handy, Tablet,
    Autotelefon (identischer Chip)
  • Nicht mit Nano-SIM nutzbar
  • 20,47 € 0
    Drillisch AG
    MultiCard
    UltraCard
    3
  • bei diversen Drillisch Marken, darunter
    Smartmobil, Hellomobil, Maxxim
    und Simply erhältlich
  • SMS-/MMS-Empfang auf
    einem beliebigen Gerät
  • MultiCard (O2 Netz): Kein paralleles Klingeln
  • UltraCard (D2 Netz): Paralleles Klingeln
  • 4,95 € 2,95 € pro Karte

    Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inklusive Mehrwertsteuer, zzgl. eventueller Versandkosten.

    Hinweis: Die Inklusivleistungen (Telefonie, SMS, Daten) des abgeschlossenen Allnet Flat Vertrages gelten für alle gebuchten SIM-Karten. Das heisst alle SIM-Karten teilen sich etwa das enthaltene Highspeed-Datenvolumen. Nur in bestimmten Einzelfällen erhöht sich durch Buchung einer MultiSIM bzw. UltraCard das Inklusiv-Datenvolumen (siehe Tabelle).

    Telekom MultiSIM

    Telekom Multisim

    Leistungsmerkmale der Telekom Multisim im Überblick

    Die deutsche Telekom erlaubt paralleles Surfen, Telefonieren und SMS Schreiben mit der so genannten MultiSIM. Buchen lassen beim Bonner Ex-Monopolisten maximal 3 SIM-Karten, wovon eine die Hauptkarte und zwei MultiSIMs sind. Bei eingehenden Anrufen klingeln bei der Telekom alle ins Netz eingebuchten Endgeräte gleichzeitig. SMS und MMS lassen sich hingegen immer nur auf einem Gerät empfangen. Welches das ist können Kunden über die Smartphone App des Anbieters, die Telekom Webseite oder per Kurzwahl einstellen. Mobil mit dem iPad (Tablet PC) oder Notebook im Internet surfen lässt sich dagegen auch gleichzeitig während mit dem Smartphone telefoniert wird. Zwischen den MultiSIM-Karten kann nicht telefoniert werden. Bei den etwas teureren Telekom Allnet Flat Tarifen MagentaMobil L Plus (Premium) und Complete Premium sowie bei Buchung der kostenpflichtigen Option “Unterwegs-Paket” ist die MultiSIM kostenlos. Das 10 Euro teure Unterwegs-paket umfasst neben der MultiSIM auch eine HotSpot Flat für die T-Mobile WLAN Access Points sowie eine Festnetz-Rufnummer.

    Vodafone UltraCard, Red DataSIM, TwinCard und TriCard

    Vodafone Ultracard  RED Datasim

    Vodafone Ultracard und RED Datasim

    Unterschiede nicht nur beim Namen – UltraCard ist die von Vodafone genutzte Bezeichnung für MultiSIM Angebote bei reinen Sprachtarifen ohne Internet. Bei den aktuellen RED Smartphone Verträgen verwendet der Düsseldorfer Netzbetreiber hingegen die Bezeichnung RED DataSIM. Der Funktionsumfang ist bei beiden Angeboten gleich. Die von Vodafone ebenfalls angebotene TwinCard bzw. TriCard unterscheidet sich hingegen elementar. Der zentrale Unterschied ist hierbei, dass sich die TwinCards bzw. TriCards immer nur einzeln nutzen lassen. Der parallele Betrieb mehrerer Karten ist nicht möglich. Sollten dennoch mehrere Mobiltelefone gleichzeitig eingeschaltet werden kann es zu Gesprächsabbrüchen kommen, da hier immer nur die SIM-Karte aktiv ist, die zuletzt Kontakt zum Vodafone Funkmast hatte. Kunden sollten daher immer nur ein Gerät aktivieren und die restlichen ausschalten.

    O2 MultiCard für Privat- und Geschäftskunden

    Bei O2 (Telefónica Germany) erhält man eine MultiSIM unter der Bezeichnung MultiCard. Bei den Allnet Flat Verträgen O2 Free L, Free XL und Premium sind bereits bis zu 2 zusätzliche SIM-Karten in der Tarifgrundgebühr enthalten. Im Gegensatz zu den Mehrkarten-Offerten der anderen Netzbetreiber ist es bei O2 nicht möglich mehrere Geräte gleichzeitig zum klingeln zu bringen. Statt dessen klingelt immer nur das Ersthandy. Welches Gerät das ist, lässt sich per Kurzwahl direkt über das Handy oder über die Internetseite des Anbieters konfigurieren. Privatkunden erhalten von O2 maximal 2 zusätzliche MultiCards. Inklusive der Hauptkarte lassen sich damit also insgesamt 3 verschiedene Geräte nutzen. Geschäftskunden erhalten im Gegensatz dazu sogar bis zu 4 zusätzliche MultiCards.

    MultiCard und UltraCard auch bei 1&1 und Drillisch erhältlich

    Bei 1&1 gibt es eine MultiSIM unter der Bezeichnung Multi-Card. Buchbar ist das Angebot ausschließlich in den D-Netz Tarifen All-Net-Flat Basic, Plus und Pro zum Preis von monatlich 2,99 Euro je Karte. Maximal sind bei 1&1 2 zusätzliche MultiCards buchbar. Die Maintaler Drillisch AG hält bei ihren zahlreichen Mobilfunk Marken (Hellomobil, Simply etc.) ebenfalls eine MultiSIM bereit. Je nach genutztem Netz erhalten Kunden dabei bis zu zwei zusätzliche MultiCards im O2 Netz oder bis zu zwei zusätzliche UltraCards im D2 Netz. Die Leistungsmerkmale entsprechen denen der jeweiligen Netzbetreiber. Die in der Tabelle genannten Preise gelten dabei nur direkt beim (neuen) Vertragsabschluss. Sofern die Multicard bzw. UltraCard nachträglich bestellt wird muss die Hauptkarte getauscht werden. Smartmobil, Maxxim und Co. berechnen in diesem Fall für den obligatorischen Tausch der Hauptkarte noch einmal zusätzlich 14,95 Euro (einmalig).

    Keine Extra-SIM bei Congstar, Base, Otelo und Co.

    Obwohl technisch offenbar problemlos möglich (siehe Drillisch Marken) bieten die meisten anderen Wiederverkäufer und Mobilfunk-Discounter keine MultiSIM Option an. Das gilt selbst für die Eigenmarken der Netzbetreiber (Telekom – Congstar, Vodafone – Otelo, O2 – Fonic). Aber auch andere vergleichsweise bekannte Mobilfunkanbieter wie Klarmobil haben bei ihren Allnet Flat Handytarifen bislang keine Möglichkeit eingerichtet mehrere SIM-Karten unter einer Rufnummer zu nutzen. Die vormals von der E-Plus Marke Base angebotene FlexiCard ist seit Anfang 2014 nicht mehr erhältlich. Grund hierfür sind laut Netzbetreiber Kompatibilitätsprobleme.

    Wie sind Ihre Erfahrungen? Sagen Sie uns die Meinung und geben eine Bewertung ab!

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

    Nach oben scrollen