Donnerstag, 17. August 2017
Startseite » Anbieter » Otelo Allnet Flat: Billige Handy Flat im Vodafone Netz ab 14,99 €

Otelo Allnet Flat: Billige Handy Flat im Vodafone Netz ab 14,99 €

Otelo Allnet Flat

Otelo Community: Service für die Allnet Flat

Die Otelo Allnet Flat Verträge ermöglichen zum Pauschalpreis unbegrenzte Gespräche zu Zielen in allen deutschen Fest- und Handynetzen. Nicht im Preis inbegriffen sind Anrufe zu Mehrwertrufnummern und zu Zielen im Ausland. Erhältlich sind drei Postpaid Tarifmodelle mit den Bezeichnungen Allnet Flat Classic, Comfort und Max sowie eine Prepaid Flat. Gespräche in alle Netze sind innerhalb Deutschlands bei allen Tarifmodellen inklusive. Das Gleiche gilt für mobile Datenverbindungen (Drosselung der Geschwindigkeit ab 3GB, 4GB, 5GB oder 8 GB). Die Nutzung des 4G LTE Netz von Vodafone ist nicht möglich. Nach Verbrauch des Inklusivvolumens wird die Internetverbindung auf 64 KBit/s gedrosselt. Alle Handytarife werden ohne Datenautomatik verkauft. SMS sind bei den Vertragstarifen bereits im Preis enthalten. Die Mitnahme der alten Rufnummer ist bei Bestellung der Otelo Allnet Flat kein Problem. Bei Rufnummernportierung erhalten Sie eine einmalige Gutschrift in Höhe von 25 €.

Achtung: Die genannten Konditionen gelten bei Bestellung über die Otelo Internetseite. Im Fachhandel sowie diversen unabhängigen Onlineshops wird teilweise noch ein altes Produktsortiment mit deutlich weniger Datenvolumen angeboten.
Anbieter
Tarif
Handy
Netz
Internet Flat
(Drosselung)
SMS Preis
(Flatrate)
Besonderheiten
Aktionen, Handy etc.
Lauf-
zeit
Grundgebühr
(Ø-Preis)
Otelo
Allnet Flat Go
Netz: Vodafone D2 NetzD2 Netz
Internet: 3 GB
bis 42,2 MBit/s
danach 64 KBit/s
SMS: Flatrate
D-Netz Qualität (Vodafone)
3GB Handyvertrag ohne Datenautomatik
Kein LTE, 39,99 € Anschlussgebühr
Laufzeit: 24 Monate
Grundgebühr: 14,99
Preis: Ø16,66 € Durchschnittspreis berechnet für 24 Monate:    14,99 € Grundgebühr (24x14,99 €)
+   39,99 € Anschlussgebühr (einmalig)
Ø 16,66 € Effektivpreis pro Monat
Otelo
Allnet Flat Classic
Netz: Vodafone D2 NetzD2 Netz
Internet: 4 GB
bis 42,2 MBit/s
danach 64 KBit/s
SMS: Flatrate
Keine 4G LTE Nutzung möglich
39,99 € Anschlussgebühr
Freischaltungstermin frei wählbar
Laufzeit: 24 Monate
Grundgebühr: 19,99
Preis: Ø21,66 € Durchschnittspreis berechnet für 24 Monate:    19,99 € Grundgebühr (24x19,99 €)
+   39,99 € Anschlussgebühr (einmalig)
Ø 21,66 € Effektivpreis pro Monat
Otelo
Allnet Flat Comfort
Netz: Vodafone D2 NetzD2 Netz
Internet: 5 GB
bis 42,2 MBit/s
danach 64 KBit/s
SMS: Flatrate
Ohne 4G LTE Nutzung (nur 3G UMTS)
Vertragsbeginn frei wählbar (90 Tage)
Laufzeit: 24 Monate
Grundgebühr: 24,99
Preis: Ø26,66 € Durchschnittspreis berechnet für 24 Monate:    24,99 € Grundgebühr (24x24,99 €)
+   39,99 € Anschlussgebühr (einmalig)
Ø 26,66 € Effektivpreis pro Monat
Otelo
Allnet Flat Max
Netz: Vodafone D2 NetzD2 Netz
Internet: 8 GB
bis 42,2 MBit/s
danach 64 KBit/s
SMS: Flatrate
Vodafone D-Netz Qualität
Handyflat ohne Datenautomatik
39,99 € Anschlussgebühr
Laufzeit: 24 Monate
Grundgebühr: 29,99
Preis: Ø31,66 € Durchschnittspreis berechnet für 24 Monate:    29,99 € Grundgebühr (24x29,99 €)
+   39,99 € Anschlussgebühr (einmalig)
Ø 31,66 € Effektivpreis pro Monat
 
Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inklusive Mehrwertsteuer, zzgl. eventueller Versandkosten.

Otelo als Prepaidanbieter

Bislang ist Otelo in Deutschland vor allem als Prepaidanbieter in Erscheinung getreten. Die Handy SIM-Karte sowie Aufladekarten in verschiedenen Höhen lassen sich unter anderem in Drogeriemärkten oder an Tankstellen erwerben. Die Guthaben-Aufladung kann dann entweder am Handy oder über das Internet erfolgen. Im Vergleich zu Vertragstarifen haben Prepaid-Angebote diverse Vor- und Nachteile. Zu den positiven Aspekten zählen die Punkte Kostenkontrolle und Flexibilität. Ein Nachteil im Vergleich zu Allnet Flat Vertragstarifen sind die häufig etwas höheren Verbindungsentgelte. Wer mit der Otelo “HANDY-KARTE” telefoniert zahlt pro Minute 9 Cent (Preis gilt für alle Netze). Die gleichen Kosten fallen auch für das Versenden einer SMS Nachricht innerhalb Deutschlands an. Das surfen mit dem Handy oder Smartphone schlägt ebenfalls mit 9 Cent pro Minute zu Buche.

Einen Teil des Services wickelt der Anbieter über ein eigens eingerichtetes Kundenportal ab. Unter der Adresse community.otelo.de können Kunden nach vorheriger Registrierung Fragen stellen, welche dann von anderen Kunden und Moderatoren des Anbieters beantwortet werden. Als Alternative zum Otelo Angebot bieten sich die Tarife von Freenetmobile an. Auch hier erhalten Sie eine Allnet Flat im D-Netz zu günstigen Konditionen (unter 10 Euro pro Monat).

Anbieter Historie

Otelo ist eine Zweit-Marke der Vodafone GmbH. Geschaltet werden die Verträge dem entsprechend im D2 Mobilfunknetz. Die Otelo Allnet Flat vermarktet der Discounter vorrangig über das Internet sowie über verschiedene Kooperationen im Einzelhandel. Der Anbieter wurde im Jahr 1997 von den Firmen Vebacom und RWE gegründet. Das damals noch unter dem Namen o.tel.o communications GmbH & Co. firmierende Unternehmen wurde 1999 an den Düsseldorfer Konzern Mannesmann Arcor veräußert. Nach weiteren Umfirmierungen fokussiert Vodafone mit seiner Billig-Tochter heute preissensible Kunden. Außerhalb des hart umkämpften Mobilfunkgeschäfts ist Otelo unter anderem als Hauptsponsor des Bundesligisten Fortuna Düsseldorf engagiert.

Test- und Erfahrungsberichte von (ehemaligen) Kunden

Ihre Meinung ist gefragt: Was halten Sie von den Otelo Verträgen im Vodafone Netz? Haben Sie die Handyverträge ohne LTE bereits getestet? Welche Erfahrungen, egal ob positiv oder negativ haben Sie dabei mit dem D2 Anbieter gemacht? Helfen Sie Anderen, die sich für die Otelo Angebote interessieren und teilen Sie Probleme, ihre Bewertung oder Ihre Meinung mit.

Kundenbewertungen: 

  Otelo wurde mit 1.29 von 5 Punkten bewertet (31 Erfahrungsberichte)
  1. Melanie schrieb am 1. August 2017 um 20:48

    Nie wieder! Der Kontakt zum “Kundenservice” ist unmöglich, Niemand reagiert. Am Telefon erreicht man keinen Menschen, auf Emails wird nicht geantwortet. Und der Empfang ist regional auch schlecht.

  2. Fabian schrieb am 20. Juni 2017 um 11:59

    Die APP ohne Funktion hat noch niemand erwähnt. Die Programmierer haben wohl zu lang gefeiert.

  3. KK schrieb am 8. März 2017 um 13:24

    Fast jeden Monat rechnet Otelo bei mir SMS doppelt und dreifach ab. Das heißt es ist bei jeder Monatsabrechnung ein Beschwerdebrief erforderlich und das seit 1,5 Jahren. Eine Kundenhotline gibt es, aber die kostet wieder extra. Ich kann otelo absolut nicht empfehlen!

  4. Dieter schrieb am 19. Januar 2017 um 11:32

    Finger weg von Otelo und Sparhandy!!! Die ersten 20 Monate alles perfekt von der Portierung bis zum Handy alles OK. Doch dann kündigt man ja irgendwann den Vertrag und nun beginnt der Spießrutenlauf. Zuerst ruft Sparhandy an warum man gekündigt hat (Vertrag über Sparhandy abgeschlossen). Kurze Antwort – Vertrag läuft aus und ich möchte neues Handy. OK, bekommen sie… ich welches… Huawei P9 Lite für 69 Euro. Ich lehne dankend ab, da zu teuer und falsches Handy. Die Kündigung bleibt bestehen!!! 3 Wochen später bekomme ich eine SMS, danke dass ich meinen Vertrag verlängert habe und wie gewünscht ein neues Handy für 169 Euro Zuzahlung erhalte????? Wie gesagt 3 Wochen nach dem Anruf wo ich klipp und klar sagte nein, die Kündigung bleibt! Die [...] verlängern die Verträge selber!

  5. Dirk schrieb am 17. November 2016 um 19:11

    Alles OK… Aber nur solange bis man den sogenannten “Kundenservice” in Anspruch nehmen möchte.
    Man wird hier einfach links liegen gelassen. Ich habe jetzt gekündigt (erster Brief “normal” wurde ignoriert, zweiter per Einschreiben).
    Auf einmal melden die Herrschaften sich. Die Kündigung bleibt bestehen, nie wieder ein Produkt von Vodafone.

  6. Sani schrieb am 25. Oktober 2016 um 15:23

    All-Net-Flat abgeschlossen, Galaxy S6 Edge für 29,99 monatlich, soweit alles prima.
    Hat gut funktioniert bis zu dem Zeitpunkt als die Bankverbindung geändert wurde (3 Monate später). Das hat nämlich, warum auch immer, nicht funktioniert und Otelo schickte daraufhin Rechnungen über die Grundgebühr von 29,99 €. Diese wurden zeitnah überwiesen, dann plötzlich nach 9 Monaten eine Mahnung!!! Von der überwiesenen Grundgebühr über 29,99 wurden 7,50 abgezogen, sprich: In der Mahnung stand ich hätte nur 22,49 überwiesen?!?!?!
    Dazu noch mal 2,80 Mahngebühr! Völlig ohne jegliche Erklärung?! Also probiere ich es bei der KOSTENPFLICHTIGEN Kundenhotline. Gut, 20 Cent pro Anruf ist noch zu verkraften, ABER: Nachdem ich nochmal darauf hingewiesen wurde, dass der Anruf 20 Cent kostet und die voraussichtliche Wartezeit EINE MINUTE dauern würde, hing ich 36 Minuten in der Warteschleife, bei einem furchtbaren Gedudel. Dann kam das Besetztzeichen!
    Also nochmal: Ich wurde erneut darauf hingewiesen, dass der Anruf 20 Cent kostet und die voraussichtliche Wartezeit EINE MINUTE dauern würde. Diesmal kam das Besetztzeichen sofort!!!
    Dritter Versuch: Ich wurde wieder darauf hingewiesen, dass der Anruf kostenpflichtig ist und die voraussichtliche Wartezeit 1 Minute beträgt. Dann ertönte die Stimme: “Sie rufen ausserhalb unserer Geschäftszeiten an. Diese sind von 8-20 Uhr!” Danach wurde das Telefonat beendet. Das war Mittags gegen 13:00 Uhr!!???

    Beim vierten Versuch hatte ich ENDLICH wirklich einen Mitarbeiter in der Leitung. Diesem erklärte ich den Sachverhalt. Daraufhin erwiderte dieser, dass ich 3 Mahnungen zu jeweils 2,50 € offen hätte, aber Otelo erst ab 8 € anmahnen würde, also 7,50 + 2,80 Mahngebühren = 10,30 €.
    Aha, zeitnah überwiesen, trotzdem scheinbar 3 Monate zu spät. Dann bekommt man so eine nichts erklärende Mahnung, vergeudet eine Stunde mit dieser Kundenhotline, welche (s.o.) nur fehlerhaft ist und bezahlt 4 mal unnötig diese 20 Cent.
    Ach ja: Ich muss den angemahnten Betrag überweisen, da sonst mein Handy gesperrt oder gar der Vertrag gekündigt wird und Otelo dann ja noch mal Gebühren verlangt. Aber wenn mein Konto ausgeglichen ist, soll ich bei dieser nichtsnutzigen Hotline anrufen und nochmals die neue Bankverbindung, welche sie komischerweise am Anfang des Gespräches abgeglichen haben, durchgeben und dann wird das schon klappen. Warum konnte ich nicht gleich die Bankdaten durchgeben?? Ach so, Otelo verdient ja über diese Sch… Hotline.
    Mein Lehrgeld habe ich somit bezahlt, aber auch die Erkenntnis: NIE WIEDER!!!!
    Ein Stern ist zu viel für diesen Anbieter

  7. Gabi schrieb am 8. September 2016 um 14:16

    Wie schon Uwe am 04.12.2014 schrieb habe ich das gleiche Theater 1:1. Ich hatte am 24.08.16 über Sparhandy einen Vertrag mit Rufnummernübernahme abgeschlossen. Das Handy wurde am 26.08. geliefert. Auf mein Starterset von Otelo warte ich noch heute. Die Portierung der Nummer war am 31.08. Seit dem bin ich auf dem Handy nicht mehr erreichbar. Trotz scheinbarer Bemühungen der Kundenbetreuung und nochmaliger Versendung einer Ersatzkarte am 01.09. warte ich immer noch vergeblich auf meine Sim-Karte. Bin total enttäuscht und wütend und weiß noch nicht welche Konsequenzen ich daraus ziehen muss. Auf jeden Fall werde ich Otelo nicht weiter empfehlen. Hoffe jeden Tag auf die Karte bei jedem neuen Kontakt mit dem Kundenservice wird man weiter vertröstet.

  8. Stefan schrieb am 3. September 2016 um 11:14

    Otelo kann ich absolut nicht empfehlen. Viel zu frühe Portierung meiner Handynummer, blieb auf den Kosten dafür sitzen und hätte dann zwei Verträge parallel zahlen müssen. Die Stornierung dauerte mehr als 2 Monate.

  9. Andy F. schrieb am 11. August 2016 um 13:33

    Vertrag wurde fristgerecht gekündigt. Die Schlussabrechnung bezahlt. Zwei Monate später bekam ich eine Rechnung für den Folgemonat. Warum? Kundenservice – es ist alles bezahlt, es gibt die Rechnungsnummer nicht. Dann 1. Mahnung, dann letzte Mahnung. Und immer vom Kundenservice – es ist kein Betrag offen – wir kümmern uns darum.
    Nach der letzten Mahnung (genau so heißt die bei Otelo) habe ich dann bezahlt, da ich meine Ruhe haben wollte. 35 Euro für Nichts. Ein unterirdischer Kundenservice, wo der eine nicht weiß, was der andere tut oder sagt. Nie mehr otelo – Finger weg von dem Laden.

  10. V.B. schrieb am 1. Juli 2016 um 12:44

    ACHTUNG – Warnung vor OTELO! Mein Freund hat eine Rechnung für Mai 2016 erhalten über den Betrag von knapp 22 Euro. Diesen Betrag hat er nach der ersten Mahnung direkt überwiesen, hat allerdings nicht die Rechnungsnummer von Mai angegeben. Otelo hat das dann direkt an das Inkasso abgegeben mit der Begründung, dass die 22 Euro nicht für Mai, sondern für Juni bezahlt wurden, weil eben nicht die Rechnungsnummer von Mai angegeben wurde. Aber von Juni hat er noch nicht mal eine Rechnung bekommen und diese Rechnungsnummer somit ja auch nicht angeben können. Also schon mal der größte Schwachsinn. Die fordern nun über 340 Euro als Entschädigung und akzeptieren nicht mal eine Ratenzahlung. Mein Freund ist Student und die versauen ihm jetzt alles wegen lächerlichen 22 Euro! Einfach nur eine Frechheit.
    Abzocke Pur! Fallt bloß nicht auf die rein. Direkt Inkasso und Schufa!

  11. Claudia schrieb am 29. Januar 2016 um 22:16

    Finger weg Otelo, ein Stern ist noch zu viel.

    Meiner Meinung nach sind die nicht fähig ihren Job richtig zu machen. Sobald ein Problem auftaucht storniert Otelo den Vertag und bittet dich einen neuen abzuschließen. Aber das dann deine Rufnummer weg ist, die man mitnehmen wollte interessiert keinen. Verträge stornieren machen die scheinbar sehr gerne. Haben es wohl nicht nötig, dass sie neue Kunden bekommen.

  12. Ich bin total begeistertet! Schneller Versand, Handy unversehrt, alles top!

  13. Alpay schrieb am 4. Dezember 2015 um 22:49

    Ich bin/war seit zwei Jahren Otelo Kunde. Ich hatte letztes Jahr noch einen Vertrag bei Otelo abgeschlossen für meine Frau. Tarife waren beide Alle-Flats, einmal für 39,99 Euro und einmal für 29,99 Euro. Ich bekam monatlich die Rechnung und habe diese persönlich immer pünktlich überwiesen. Die Probleme fingen an, nachdem ich gekündigt hatte.
    Ich habe acht Monate im voraus die erste Karte gekündigt. Im März habe ich eine Forderung mit Mahnung bekommen, in der drin stand ich hätte vom letzten Jahr eine Rate offen. Ich habe dann mit dem Kundencenter gesprochen und habe denen auch meinen Kontoauszug zugeschickt, dass ich die Rechnungen bezahlt hatte. Es war dann 3 Monate Ruhe, im August kam die zweite Mahnung. Wieder angerufen das ganze Prozedere von vorne, ich habe Otelo dann gefragt ob sie meine Kündigung schon erhalten haben. Der Mitarbeiter sagte Nein. Ich habe den Beleg für die Kündigung per Mail dann noch mal geschickt. Im November bekam ich dann die 3. Mahnung sowie die Kündigung für die zweite Karte, weil die angeblich offene Summe immer noch nicht beglichen wurde. Obwohl ich das mit Kontoauszüge bewiesen habe, dass ich bis dato alles überwiesen habe.
    Ich habe die Kündigung gekriegt und soll 308,00 Euro Schadensersatz leisten. Plus 81,00 Euro angeblich offener Betrag. Ich habe dann 389,00 Euro überwiesen damit ich mit dieser Firma nichts mehr zu tun habe. Nachdem ich das Geld bezahlt habe, kam nach einer Woche wieder ein Brief – 79,00 Euro offene Endabrechnung. Wieder bezahlt, und heute wieder Rechnung über 93,00 Euro. Anrufe beim Kundencenter bringen nichts. Weil wir keine Rechtsschutz-Versicherung haben lohnt es sich nicht gegen Otelo vorzugehen, da die Anwaltshonorare genauso hoch währen wie die unberechtigten Otelo Forderungen.
    Macht ja keinen Vertrag mit dieser unseriösen Firma!

  14. Olli schrieb am 18. November 2015 um 20:14

    Finger weg von Otelo!!!
    Service unterirdisch… Jeder Mitarbeiter erzählt was anderes! Das so ein inkompetenter Service in der heutigen Zeit überhaupt noch tragbar ist!?

  15. Andreas schrieb am 25. Oktober 2015 um 14:00

    Ich habe nun auch den Vertrag gekündigt. Dies hat folgende Gründe: Man wollte mir aufgrund der Problematik, dass man es innerhalb des Hauses Vodafone und Otelo nicht vergütet bekommt, kein weiteres Angebot machen. Ich habe die All-Net-Flat M mit Flattelefonie, 9 Cent pro SMS und 500 MB. Nach meinen Erfahrungen wurde ich seitdem ich die Kündigung eingereicht habe von 14 MBit/s auf knapp 1,5 MBit/s gebremst (obwohl HSDPA+ verfügbar ist). Zudem brechen seit Kündigung Gespräche immer und immer wieder zusammen.

    Meine Frau hat ebenfalls den gleichen Tarif. Otelo hatte als wir es zur Sprache gebracht haben, noch nicht einmal abgestritten dass Kundenadressen obwohl man widersprochen hat verkauft werden. Meine Frau bekommt im Schnitt zwischen 5 und 10 Anrufe wegen Gewinnspielen, kosmetischen Operationen usw. Der Mitarbeiter meinte nur auf die Frage zwecks Adresshandel “Natürlich dürfen wir Ihre Datensätze verkaufen. Zeigen Sie mir doch mal bitte ein Unternehmen dass das nicht macht?”

    Alles in allem: Es funktioniert ja einigermaßen, allerdings habe ich mit dem Anbieter nur Probleme. Die Frechheit war allerdings, und das scheint typisch Vodafone zu sein, dass man Kunden Mahnungen schickt, obwohl schon bezahlt wurde. Wer ver…t werden will kann sich den Laden ja mal anschauen. Mich treibt es aber zur Konkurrenz, doch mit den Worten “… gehen Sie doch zu O2 oder Telekom. Wir haben eigentlich genug Kunden”. So geht also Kundenservice in dem Laden…

  16. Sia schrieb am 24. Oktober 2015 um 21:08

    Ich hatte fast ein Jahr einen Vertrag bei Otelo. Während der Zeit lief das meiste recht problemlos. Vor zwei Wochen wurde meine Karte dann plötzlich gesperrt. Erst durch die Hotline erfuhr ich, dass mein Vertrag gekündigt worden sei. Grund dafür sei eine unbezahlte Rechnung. Angeblich hatte man Mahnungen zugesandt, wie auch die Kündigung. Komischerweise sind aber alle drei Dokumente nicht angekommen. Rückgängig machen könne man die Deaktivierung jedenfalls nicht. Die Hotline empfand ich als sehr unprofessionell. Auf die Hälfte der Fragen wurde gar nicht geantwortet, häufig einfach geschwiegen. Dann wurde immer wieder versucht mir die Schuld für die nicht erhaltenen Mahnungen zu geben. Einen Nachweis für den Versand könne man natürlich nicht erbringen.

    Grandioses Unternehmen…

  17. Jonny schrieb am 20. Oktober 2015 um 19:12

    Der Service im Internet gibt keinerlei Antworten. Geht man in einen Otelo Laden wird man abgewiesen, weil der Vertrag im Internet abgeschlossen wurde, und man daher auf diesen Service nicht zurückgreifen kann! Unfassbar. Finger weg von Otelo!

  18. Astrid schrieb am 19. Oktober 2015 um 14:10

    Ich bin aus einem anderen Vertrag zu Otelo umgestiegen, da es ein günstiges Handy-Tarifpaket gab. Ich habe das ganze über Logitel beantragt. Meine Rufnummer wollte ich mitnehmen. Vor einer Woche bekam ich Bescheid, daß die Portierung morgen stattfindet und ich meine Sim Karte 5 Tage vorher zugeschickt bekomme. Heute habe ich von der Hotline erfahren, daß die Sim Karte noch nicht einmal im Versand ist und demzufolge auch morgen nicht hier sein kann. Da ich das Handy beruflich brauche werde ich mir wohl einen Anwalt nehmen.

  19. Hanna schrieb am 13. Oktober 2015 um 16:15

    Schlechtester Service überhaupt!
    Ich habe vor einem Monat einen Vertrag mit Handy abgeschlossen. Es gab dann Probleme bei der Lieferung (Handy ging zurück und der Vertrag wurde automatisch storniert). Somit hatte ich endlose Auseinandersetzungen mit dieser grottenschlechten KOSTENPFLICHTIGEN Service-Hotline. Jedes Mal muss man sich wieder komplett neu erklären und wird vertröstet. Die Fachabteilung (an die die Mitarbeiter am Telefon mein Anliegen weitergegeben haben) hat dann sage und schreibe 14 Tage gebraucht um mir in einem Zweizeiler per Mail mitzuteilen, dass man mir nicht weiterhelfen kann. Meine Telefonnummer wurde zu Otelo portiert und liegt nun dort. Seit einem Monat ist meine alte Nummer nicht erreichbar. DANKE Otelo. Also Finger weg, unbedingt!!!

  20. Kriger schrieb am 29. September 2015 um 14:47

    Nie wieder Otelo. Nur der Preis ist OK. 25 Euro für eine Allnet Flat in D-Netzqualität mit 500 MB Internet.
    Dann der große Tag X. Ich hatte plötzlich kein Netz mehr. Dachte zuerst mein Handy ist kaputt und habe es zurück gesetzt. Aber Pustekuchen – wieder das gleiche Problem. Otelo angerufen und dann die Mitteilung bekommen, dass mir gekündigt wurde.
    Warum? Weil ich angeblich keine Rechnung bezahlt habe. Also habe ich bei der Bank nach gefragt, war aber alles OK. Alle Zahlungen sind raus gegangen. Habe dann alle Nachweise bei Otelo eingereicht – keine Reaktion. Nach mehrfachen Anschreiben dann die Antwort. Wir haben ihnen 3 Mahnungen geschickt (von denen keine ankam). Die Sache liegt jetzt beim Anwalt.
    Mein Tipp: Lieber etwas mehr zahlen bei Telekom oder Vodafone und dafür weniger Probleme haben!

  21. Harout schrieb am 28. August 2015 um 13:38

    Den Empfang ist nicht schlecht, aber der Vertrag ist sauteuer für so einen miserablen Service. Rechnungen über von mir nicht geführte Verbindungen habe ich nie bekommen. Ich wollte mir beschweren aber Niemand geht ans Telefon. Finger weg von Otelo. Ich werde zum nächst möglichen Termin kündigen.

  22. Dirk schrieb am 14. Juli 2015 um 23:20

    Rufnummer weg, kein Handy, kein Service. Danke Otelo.

    Ich habe Anfang Juni einen Vertrag mit Handy bei Otelo bestellt. Inklusive Rufnummern-Portierung. Mir war sehr wichtig, dass ich meine alte Telefonnummer behalten kann. Als Otelo mir mitteilte, dass sie die Portierung quasi im Voraus beauftragen und dann die SIM Karte losschicken war ich beunruhigt, dass ich wenige Tage nicht erreichbar sein würde. Ich wurde beruhigt. Kein Problem, wir bekommen das hin. Es kam noch schlimmer.

    Mittlerweile ist meine Rufnummer abgeschaltet. Ich habe noch nichts von Otelo erhalten. Keine SIM-Karte und kein neues Smartphone. Mein Handy sei nicht mehr lieferbar. Ersatz kann nur in Form eines minderwertigen Handys gestellt werden. Warum meine SIM mir nicht zugeschickt wurde, kann mir niemand sagen bzw. sagt mir niemand. Normalerweise würde ich jetzt vom Vertrag zurücktreten, aber dann würde ich meine Telefonnummer verlieren, was sehr nervig ist. Man kennt das doch, die Freunde tragen es nicht ordentlich ein und die Geschäftspartner verlassen sich auf alte Visitenkarten.

    Und die Antworten aus dem Support lesen sich so als ob sie das Problem nicht erfassen könnten. Na danke. Wem seine Rufnummer wichtig ist, nicht zu Otelo wechseln, ich bin nicht der einzige im Netz, dem es so geht!

  23. Tatjana schrieb am 12. Juli 2015 um 15:56

    Otelo? Ein absolutes NoGo, Anfang Juni Vertrag direkt über die Otelo Website bestellt, inklusive Rufnummernmitnahme. Ende Juni noch keine Reaktion von Otelo. Auf Nachfrage bei der Hotline sagte mir das junge Mädel rotzfrech: “Ich kann sie hier im System nicht finden, da ist der Vertrag wohl abgelehnt worden. Müssen sie halt mit ihrem Gewissen ausmachen”. Ich, hää Gewissen? Was soll das? Also das ganze nochmal zur Sicherheit per Mail storniert, worauf dann die Antwort kam: “Ähm ja, das liegt an ihrem alten Anbieter. Der hat wohl die Rufnummer noch nicht freigegeben”. Ja nee ist klar. Wenigstens hab ich eine Bestätigung für die Stornierung erhalten. Jetzt, nochmal 2 Wochen später, kommt plötzlich eine Mail, dass sie mir das ausgesuchte Handy nicht liefern können und ich mir zu meinem Vertrag ein Anderes aussuchen soll. Was stimmt eigentlich nicht mit dem Laden? Arbeiten da nur 1 € Jobber? Können die nicht lesen oder was? Das kommt davon, wenn man sein ganzes Budget für Günter Netzer ausgibt, anstatt in die Firma zu investieren.
    Ich werde jedenfalls zukünftig die Finger von Otelo lassen!

  24. Moses schrieb am 8. Juli 2015 um 09:42

    Ich bin jetzt seit knapp 14 Monaten Kunde bei Otelo und muss sagen, dass ich den Vertrag jetzt kündigen werde. Ich habe jetzt zum dritten Mal Service Anfragen gestellt, die einfach unbeantwortet bleiben. Otelo übergeht einfach die Bestellung einer neuen SIM Karte, erstellt Mahnungen über Rechnungen, die bereits beglichen sind, sperrt unangekündigt die aktuelle Karte, so dass ich seit 4 (!) Tagen nicht telefonieren kann und so dass ich nicht einmal die Hotline erreichen kann. Ich hatte schon Handyverträge mit miserablen Service, aber Otelo hat echt den schlechtesten Service den man sich vorstellen kann. Ich frage mich, wie die Ihre Kunden halten. Geht man in einen Otelo Laden wird man abgewiesen, weil der Vertrag im Internet abgeschlossen wurde, und man daher auf diesen Service nicht zurückgreifen kann! Unfassbar. Finger weg von Otelo!

  25. F. Lotte schrieb am 30. Juni 2015 um 19:25

    Sehr schlechter Empfang. Der Volumenverbrauch ist meiner Erfahrung nach fast doppelt so hoch wie vom Handy angezeigt. Zudem ist der Service wirklich schlecht, da kaum erreichbar ist. Nach meiner Kündigung bekam ich keine Nachricht oder eine Empfangsbestätigung und danach auch keine Antwort auf weitere Anfragen. Meine Meinung… Finger Weg!!!!!!!!

  26. Unzufriedener Otelo Kunde schrieb am 20. Dezember 2014 um 17:05

    Auf gar keinen Fall Otelo!

    Ich habe vor einem Jahr leider bei so einem Otelo Angebot über Mydealz zugeschlagen, damals mit iPhone 5s. Danach nur Ärger. Habe denen meine Deutschland weiten Empfangs-Probleme geschildert (sowohl mit dem 5s als auch mit einem Nexus 4). Es kamen leider immer nur sehr Problem spezifische Antworten. Der weitere Kommunikations-Verlauf lässt sich nur negativ beurteilen. Service und Kundenorientierung ist aus meiner Sicht nicht positiv bewertbar.

    Sehr geehrter Herr xxx,

    nach Prüfung der Netzabdeckung haben Sie in Ihrer Adresse nur UMTS Outdoor Versorgung und (E) EDGE Indoor Versorgung. Dieses Problem können Sie mit Einstellungen an Ihren Mobilfunkgerät beheben indem Sie den Empfang von 3G deaktivieren und somit auf 2G (EEGE) empfangen.

    Freundliche Grüße

    Kai-Uwe Fischer
    Otelo-Serviceteam

  27. Günther schrieb am 7. Dezember 2014 um 21:36

    Ich habe schon öfters Prepaid Sim Karten von Otelo gekauft die dann seltsamer Weise nach einiger Zeit nicht mehr funktionieren obwohl noch teilweise über 10 Euro drauf sind. Man kann dann für teuer Geld die Hotline anrufen und dieses “seltene Versehen” reklamieren. Meiner Erfahrung nach funktioniert das teilweise auch, kostet nur leider mehr als noch Guthaben auf der Karte ist. Meiner Meinung nach eine ganz miese Masche. Vodafone als Besitzer dieser Firma sollte dieses unseriöse Verhalten unterbinden.

  28. Uwe S. schrieb am 4. Dezember 2014 um 22:16

    Ich habe über Sparhandy am 10.11.2014 einen Vertrag mit Otelo abgeschlossen. 3 Tage später erhielt ich bereits das Handy und die Bestätigung, dass das “Starterpaket” abgeschickt sei. Da ich meine alte Rufnummer behalten wollte, habe ich alles in die Wege geleitet und mein alter Anbieter hat die Rufnummer bereits zum 20.11. für’s Vodafone Netz freigeschaltet. Eigentlich alles bestens, wenn ich denn eine Telefonkarte hätte. Seit dem 20.11. (da hätte ich die Karte spätestens haben müssen) bin ich unter meiner alten Rufnummer nicht mehr erreichbar, weil man es bis heute, den 04.12. nicht geschafft hat, mir eine Karte zukommen zu lassen.
    Nun könnte man der Post natürlich die Schuld geben!? Seit Wochen bin ich ständig mit Otelo über Email und Telefon in Kontakt wegen der Karte. Die behaupten jedes Mal eine Ersatzkarte verschickt zu haben, sind aber scheinbar absolut überfordert. Jedes mal wenn ich mich melde, gleichen wir die Daten ab und es wird angeblich wieder eine neue Karte verschickt. Nur kommt hier nie was an. Das bei der Post mal was verloren geht, ist durchaus möglich, aber nicht immer und immer wieder diese SIM-Karte.
    Otelo, Nie wieder! Ein Stern, weil 0 nicht im Angebot ist und die nicht in der Lage sind eine Lösung zu finden! Mir bleibt jetzt nur die Option des Widerrufs, was zur Folge hat, dass ich noch ein paar Wochen auf meine Rufnummer warten kann.

  29. Enk schrieb am 2. November 2014 um 11:14

    Ich habe einen Mobilfunkvertrag abgeschlossen und auch ein neues Handy über Otelo bestellt. Zudem habe ich mit der Bestellung die Rufnummernportierung rechtzeitig beauftragt. Heute bekomme ich nun meine neue SIM Karte zugeschickt, leider ist es nicht die passende zu dem bei Otelo bestellten Handy. Ein Hinweis dazu im Anschreiben – Fehlanzeige.
    Ein Anruf bei der Kundenhotline brachte das unerfreuliche Ergebnis, dass die richtige SIM Karte (Nano SIM) angeblich erst nach dem Vertragsbeginn verschickt werden kann. Und ich so 2-3 Tage nicht telefonieren kann. Für mich als Unternehmer ist das untragbar. Für die Unannehmlichkeiten und für ein 15 minütiges Gespräch (Warteschleife und Gespräch) bietet man mir großzügiger weise eine 5,- € Gutschrift an.

    Ich fand es eine Zumutung, dass nicht bereits im Antrag auf das o.g. Verfahren hingewiesen wird und das obwohl man die richtige SIM im Antrag angegeben hat und das Handy direkt bei Otelo gekauft hat. Und das dann nicht spätestens mit der Zustellung der (falschen) SIM darauf hingewiesen wird, dass es die falsche ist und die neue, wenn auch verspätet, zugeschickt wird. Die Kundenhotline ist zudem nicht in der Lage eine Gutschrift zu erstellen die dem ganzen Ärger entspricht oder eine andere geeignete Lösung zu finden. Also ich bin schon vor Vertragsbeginn bedient.

  30. Tom 33 schrieb am 30. März 2014 um 21:45

    Meiner Meinung nach eine echt miese Masche: die Flat gilt nur 30 Tage und keinen vollen Monat. Ausserdem wird die Allnet Flat für 19,95 Euro angeboten, die Karte lässt sich aber nur mit glatt 19 Euro aufladen. Hier wird man gezwungen mehr auszugeben als man eigentlich will. Finger Weg!

  31. Marta schrieb am 30. Januar 2014 um 11:29

    Ich bin/war seit vielen Jahren Vodafone Kunde. Als mal wieder eine Vertragsverlängerung anstand, wollte ich in einen aktuellen Tarif mit neuen Handy wechseln. Als ich die Konditionen gesehen habe viel ich aus allen Wolken. Warum soll das fast doppelt so viel Kosten wie bei Otelo? Ist doch der selbe Laden. Das hab ich nicht eingesehen und bin dann also gewechselt. Zumindest bislang bin ich zufrieden. Einzig der Speed könnte besser sein. Meiner Erfahrung nach werden Downloads gerade in den frühen Abendstunden deutlich lahmer…

Wie sind Ihre Erfahrungen? Sagen Sie uns die Meinung und geben eine Bewertung ab!

Bewertung (1 sehr schlecht, 5 sehr gut):

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Nach oben scrollen