Sonntag, 16. Dezember 2018
Mate 20 Pro bei Media Markt
Startseite » Allnet Flat News » Base News » Base bietet ab sofort O2 Blue Tarife mit bis zu 43 % Rabatt an

Base bietet ab sofort O2 Blue Tarife mit bis zu 43 % Rabatt an

Base O2 Blue All-in Tarife

O2 Blue All-in Tarife bei Base teilweise deutlich günstiger

Bei Base gibt es ab sofort neue Verträge. Erhältlich sind auf der Internetseite www.base.de jetzt nur noch die bereits von O2 bekannten Blue All-in Tarife, welche bei der E-Plus Marke aber mit bis zu 43 % Rabatt verkauft werden. Welche Unterschiede es zwischen den beiden Angeboten gibt und welche Änderungen für E-Plus Bestandskunden geplant sind zeigt der folgende Beitrag. Alle weiteren Details zu den neuen Base Blue All-in Handytarifen gibt es im Internet unter www.base.de.

LTE Allnet Flat bei Base jetzt ab 12,49 €

    Konditionen Base Allnet Flats

  • Blue All-in S: Allnet Flat mit 500 MB für 12,49 €
  • Blue All-in M: Allnet Flat mit 2 GB für 16,99 €
  • Blue All-in L: Allnet Flat mit 3 GB für 34,99 €
  • O2 LTE Netz mit bis 21,1 oder 50 MBit/s
  • Nach Datenautomatik Drosselung auf 32 KBit/s
  • 24 Monatsvertrag ohne Anschlussgebühr

Während die O2 Blue All-in Handytarife in den vergangenen Wochen und Monaten bereits immer wieder testweise über www.base.de buchbar waren, sind die neuen Verträge ab sofort alternativlos. Der Einstieg beginnt dabei mit dem wenig attraktiven Tarif Base Blue Basic. Für 9,99 Euro erhalten Neukunden hier eine Telefonie-Flat ins Base/O2 Netz sowie 50 Freiminuten in die Netze von Telekom und Vodafone. Hinzu kommen mtl. 200 Frei-SMS und eine 200 MB LTE Datenflat (max. 3,6 MBit/s). Nach Verbrauch der Inklusivleistungen werden je Anrufminute 29 Cent und je SMS 19 Cent berechnet. Preislich sehr interessant sind hingegen die beiden Allnet Flat Angebote Base Blue All-in S und M. Beim günstigeren S Vertrag erhalten Kunden für 12,49 Euro (ab 25. Monat 19,99 €) eine SMS und Sprach-Flat für alle deutschen Netze. Zum mobilen surfen mit dem Smartphone stehen monatlich 500 MB Datenvolumen zur Verfügung. Der maximal 21,1 MBit/s schnelle Internetzugang erlaubt auch die dauerhafte Nutzung des LTE Netzes. Beim 16,99 € (ab 25. Monat 29,99 €) teuren Base BLUE ALL-IN M Vertrag erhalten Neukunden hingegen 2 GB Highspeed-Datenvolumen. Wem auch 2000 MB nicht ausreichen kann den Base Blue All-in L Tarif zum Preis von dauerhaft 34,99 Euro buchen. Enthalten sind hier mtl. 3 GB, welche mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50 MBit/s im Download versurft werden können. Ebenfalls inklusive ist beim L Vertrag eine MultiCard sowie eine EU-Roaming Flat. Alle Allnet Flat Tarife werden im O2 Netz geschaltet und kommen ohne Anschlussgebühr aus. Eine Festnetznummer für das Handy lässt sich auf Wunsch kostenlos nutzen. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Eine monatlich kündbare „Flex“ Variante, wie sie direkt bei O2 angeboten wird gibt es bei Base nicht.

Datenautomatik ist abschaltbar: Die Base Allnet Flats werden standardmäßig mit aktivierter Datenautomatik verkauft. Nach Verbrauch des Highspeed-Datenvolumens wird automatisch bis zu 3 Mal zusätzliches Datenvolumen aufgebucht (100 MB zu je 2 € bei Blue Basic und All-in S, 250 MB zu je 3 € bei Blue All-in M & L). Im Gegensatz zu vielen Drillisch Verträgen lässt sich die Datenautomatik bei Base/O2 aber nach Vertragsabschluss via Hotline abschalten.

Mobilfunkverträge direkt bei O2 deutlich teurer

o2 Blue All-in Allnet Flat Konditionen

Blue All-in Allnet Flat Konditionen direkt bei O2 deutlich schlechter

Die vier genannten Blue All-in Tarife sind auch direkt bei O2 buchbar. Die Konditionen sind hier aber bei allen Allnet Flats ungleich schlechter. Für den Blue All-in S Vertrag wird der reguläre Grundpreis ohne den bei Base gewährten Rabatt berechnet. Die 2 GB Allnet Flat Blue All-in M kostet direkt beim Netzbetreiber 12 Monate lang 24,99 Euro, danach 29,99 Euro. Im Vergleich mit dem Base Angebot sind die durchschnittlichen Monatskosten damit über 10 Euro höher. Und auch beim O2 Blue All-in L Vertrag können Kunden bei Buchung über Base Einiges sparen. Denn der hier dauerhaft gültige Preis von 34,99 Euro gilt direkt bei O2 nur während des ersten Jahres. Danach steigt die Grundgebühr auf 39,99 Euro.

E-Pus und Base Bestandskunden werden auf O2 Verträge umgestellt

Hintergrund: Nach dem Zusammenschluss von Telefónica Deutschland und der E-Plus Gruppe gehören die Marken o2 und Base mittlerweile zusammen. Das spanische Unternehmen hatte E-Plus der niederländischen KPN im Sommer 2013 für 5 Milliarden Euro abgekauft.

Nach der Übernahme will Telefónica Deutschland noch in diesem Jahr Vertragskunden (Postpaid) der Marken E-Plus und BASE auf o2 umstellen. Base soll zukünftig nur noch als reine Online-Marke weiter bestehen bleiben. E-Plus wird hingegen als eigenständige Marke nicht länger existieren. Prepaid-Karten Nutzer bleiben von der Umstellung zunächst unberührt. Base und E-Plus Postpaid Bestandskunden werden in den nächsten Monaten Post von ihrem Anbieter bekommen. Die Umstellung auf O2 erfolgt hierbei mit einer Vorlaufzeit von einer Woche. Unmittelbar vor dem Umstellungstermin erhalten Kunden zudem eine Benachrichtigung per E-Mail sowie eine SMS. Nach Abschluss des Vorgangs ist für alle Fragen und Probleme fortan der o2 Kundenservice zuständig. Zur Verwaltung des eigenen Mobilfunkvertrages müssen ehemalige Base/E-Plus Kunden dann die o2-App oder das Online-Kundenportal des Münchner Netzbetreibers nutzen.
Die Umstellung ist laut O2 vor allem technischer Natur und läuft für E-Plus Bestandskunden weitestgehend im Hintergrund ab. Veränderungen an den Konditionen des gebuchten Tarifs oder an der Vertragslaufzeit wird es nicht geben. Telefónica verspricht statt dessen: „Alle Kunden beider Marken erhalten nach der Umstellung auf o2 gleiche Leistungen zum gleichen Preis wie in ihrem bisherigen BASE- und E-Plus-Tarif.“ Keinerlei Änderungen soll es zunächst auch beim Netz geben. Die SIM-Karten der Base Bestandskunden bleiben weiterhin im E-Plus-Netz eingebucht (bei GSM und LTE Diensten). Sofern E-Plus an einem Standort keine ausreichende Netzqualität liefern kann, lässt sich per National Roaming auf das HSPA-Netz von o2 zurück greifen. Auf einer speziell eingerichteten Informationsseite kündigt Telefónica an, dass E-Plus bzw. Base Bestandskunden ab Mitte des Jahres 2016 auch Zugang zum O2 LTE Netz bekommen sollen. Ziel der Kundenmigration ist die Schaffung und Nutzung einer einheitlichen technischen Plattform um Synergieeffekte der Fusion beider Anbieter besser ausschöpfen zu können. Mittelfristig sollen die Mobilfunknetze daher komplett zusammengelegt werden.

Wie sind Ihre Erfahrungen? Sagen Sie uns die Meinung und geben eine Bewertung ab!

Nach oben scrollen