Samsung Galaxy S10 bei Media Markt
Startseite » Anbieter » Fyve Allnet Flat – D2 Prepaidkarte ohne feste Vertragsbindung

Fyve Allnet Flat – D2 Prepaidkarte ohne feste Vertragsbindung

Fyve Prepaid Sprach-Flatrate
Fyve Prepaidkarte mit Sprach-Flatrate für alle Netze

Der Vielen durch seine flippige TV-Werbung bekannte Mobilfunk-Discounter Fyve entstammt einer Kooperation des D2 Netzbetreibers Vodafone GmbH und der ProSiebenSat.1 Digital GmbH. Im Gegensatz zu den meisten anderen Discountern setzt Fyve bislang ausschließlich auf den Verkauf von Prepaidkarten. Vertrieb und Bewerbung der Mobilfunktarife erfolgen primär online über die Internetseite des Anbieters. Zur Steigerung der Markenpopularität setzt Fyve zudem auf den Social Media Kanal sowie auf die zur ProSiebenSat.1 Digital GmbH gehörenden Fernsehsender. Als Basistarif fungiert eine Prepaidkarte ohne Grundgebühr bei der alle Telefonate und SMS zum Einheitspreis von 9 Cent abgerechnet werden. Mit dem im Vodafone D2 Netz geschalteten Grundtarif ohne Internet Flat lässt sich nicht mobil im Web surfen. Hierfür Bedarf es der Buchung einer zusätzlichen Datenoption. Gleiches gilt für die pauschale Abrechnung per Allnet Flat. Die Gebühren für die monatlich buch- und wieder kündbaren Optionen werden vom vorab aufgeladenen Prepaidguthaben abgezogen. Sofern das Konto keine ausreichende Deckung bzw. Guthaben aufweist ist, wird die Allnet Flat vollautomatisch beendet. Die Fyve SIM-Karte gehört damit zu den wenigen Anbietern, die eine „echte“ Prepaid Allnet Flat verkaufen.

Alternativen: Neben Fyve bietet auch der ebenfalls zur Vodafone GmbH gehörende Discounter Otelo sowie die Telefónica Marke Fonic Allnet Flat Verträge auf Basis einer Prepaid-Karte an. Das Otelo Preisniveau ist mit dem von Fyve vergleichbar. Etwas billiger ist hingegen die Offerte von Fonic, da hier für monatlich 19,95 Euro nicht nur eine Telefonie-Flat, sondern auch eine Datenflat im Paket enthalten ist.

Buchbare Prepaid Optionen im Überblick

  • Sprach-Flat für alle deutschen Netze: 20 €
  • Surf-Flatrate M (150 MB Highspeed-Daten): 5 €
  • Surf-Flatrate L (500 MB Highspeed-Daten): 10 €
  • Surf-Flatrate XL (1 GB Highspeed-Daten): 15 €
  • SMS Flat für alle deutschen Netze: 10 €

Basis für die Fyve Allnet Flat ist die Sprach-Flatrate Option, welche zum Preis von 20 Euro pro Monat alle innerdeutschen Gespräche zu Festnetz- und Mobilfunkanschlüssen abdeckt. Die Bezahlung per Abbuchung vom FYVE Prepaid Guthabenkonto erfolgt automatisch alle 30 Tage. Zum mobilen Surfen im Inland stehen drei Datenpakete zur Auswahl. Die Surf-Flatrate M beinhaltet 150 MB Highspeed-Datenvolumen. Bis zur Drosselung auf 32 KBit/s beträgt die Maximalgeschwindigkeit hierbei 3,6 MBit/s. Die beiden größeren Datenoptionen Surf-Flatrate L und XL erlauben hingegen Downloads mit bis zu 7200 KBit/s. Das Highspeed-Datenvolumen beläuft sich bei der Surf-Flatrate L auf 500 MB, bei der Fyve Surf-Flatrate XL stehen 1000 MB (1 GB) bereit. Gedrosselt wird hier nicht auf 32 KBit/s, sondern auf GPRS-Geschwindigkeit. Für alle drei Pakete gilt eine faire 10 KB-Taktung. Die Nutzung für Internettelefonie (Voice-over-IP) sowie Peer-to-Peer (P2P) Diensten ist laut Anbieter nicht gestattet. Für SMS Vielschreiber gibt es zu guter Letzt eine SMS Flatrate, welche sich ab 112 Kurznachrichten pro Monat rentiert.

Guthabenaufladung: Damit die gewünschten Optionen gebucht werden können, muss das Prepaid Kundenkonto über entsprechende Deckung verfügen. Die Aufladung von Guthaben ist auf vielfältigen Wegen möglich. Über die Internetseite des Anbieters lässt sich Geld via Lastschrift-Abbuchung, per manueller Überweisung oder per Kreditkarte aufladen. Auf Wunsch besteht auch die Möglichkeit das Guthaben bei Unterschreitung eines bestimmten Wertes automatisch aufzuladen. Maximale Kostenkontrolle erlaubt die darüber hinaus angebotene Aufladung über Vodafone Callnow Guthabenkarten, welche im Einzelhandel Tankstelle, Supermarkt, Kiosk etc) erworben werden können.

Mehr Flexibilität auf Kosten des Preises

Alle Fyve Sprach-, SMS- und Surf-Pakete können jederzeit monatlich gekündigt werden. Möglich ist dies online über den persönlichen Kundenbereich MyFYVE oder per Kurzwahl unter der Nummer 22922. Sollte bei einer anstehenden Optionsverlängerung nicht genügend Guthaben zur Verfügung stehen, wird der jeweilige Tarifbestandteil pausiert. Sobald wieder ausreichend Geld aufgeladen wurde, wird die Option automatisch wieder aktiviert. Die Kombinierbarkeit der verfügbaren Sprach- und Datenoptionen garantiert zusammen mit der monatlichen Kündbarkeit maximale Flexibilität. Typische Nutzungsszenarien bestehend aus Allnet-Sprach-Flatrate und 500 MB Highspeed-Datenvolumen sind im Vergleich zu Postpaid Angeboten aber relativ teuer. Hier sollten Sie mitunter genau abwägen, ob im Einzelfall nicht eine Postpaid Allnet Flat ohne feste Vertragsbindung die bessere Wahl darstellt.

Wie sind Ihre Erfahrungen? Sagen Sie uns die Meinung und geben eine Bewertung ab!