Donnerstag, 14. Dezember 2017
GMX Aktion
Startseite » Allnet Flat mit Handy » Allnet Flat Vertrag mit iPhone 6, 6s oder 7 (Plus) – Angebote im Vergleich

Allnet Flat Vertrag mit iPhone 6, 6s oder 7 (Plus) – Angebote im Vergleich

iPhone 7 mit Handyvertrag

Preisvergleich – iPhone 7 mit Handyvertrag

Die folgende Übersicht zeigt aktuelle Allnet Flat Handyverträge inklusive Apple iPhone 7, 6 und 6s (Plus) im direkten Vergleich. Die Allnet Flat Angebote lassen sich entweder mit subventionierten Handy und einer etwas höheren Grundgebühr, per Ratenzahlung oder bei vielen Anbietern auch zum Einmalpreis bestellen. Das Apple iPhone 7 für nur 1 Euro gibt es bei Vodafone beispielsweise im “Black” Tarif. Ähnlich niedrig fällt die Zuzahlung im D1 Tarif der deutschen Telekom MagentaMobil L Plus aus.

Die im Smartphone Bundle angebotenen Allnet Flat Verträge beinhalten jeweils mindestens eine Flatrate für das deutsche Festnetz und alle Mobilfunknetze sowie eine mobile Internet Flatrate. Wer das Apple iPhone 6s (plus) oder 7 bestellen möchte, erhält das Smartphone bei der deutschen Telekom, 1&1, O2 und anderen Anbietern mit verschiedenen Speicherkapazitäten (32, 64, 128 GB etc.). Bei Vodafone ist das iPhone 6s mit einem RED Vertrag ebenfalls fast ohne Zuzahlung zu haben. Bei 1&1 erhalten Neukunden das Apple iPhone 7 Plus in Kombination mit einer D2 All-Net-Flat ab 19,99 Euro Grundgebühr. Die fällige Zuzahlung hängt vom gewünschten Tarif ab. Bevor Sie einen Allnet Flat Handyvertrag mit iPhone abschließen, sollten Sie in jedem Fall prüfen, ob der kombinierte Kauf wirklich günstiger ist. Oft fallen beim getrennten Kauf des Handys im Online-Handel und der Bestellung eines billigen Discounter-Tarifs geringere Gesamtkosten an. Zudem sind Sie in diesem Fall nicht an einen Anbieter gebunden und können bei Problemen jederzeit zu einem günstigeren Angebot wechseln.

Alle Verträge mit iPhone 7 im direkten Preisvergleich

Für andere iPhone Modelle (6s, SE, 7 Plus) bitte links auf das Handy Bild klicken

Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inklusive Mehrwertsteuer, zzgl. eventueller Versandkosten.

Technik: Verbaute Hardware Komponenten im Überblick

Allnet Flat Vertrag iPhone 6

Allnet Flat Verträge mit iPhone 6 (plus)

    iPhone 6 / 6 Plus Technik

  • 64 Bit A8 Chip mit M8 Motion Coprozessor
  • 4,7 / 5,5 Zoll HD Dsplay (1334×750 / 1920×1080 Pixel)
  • 8 MP iSight Kamera mit Focus Pixels
  • UMTS, HSPA+ bis 42,2 MBit/s, LTE Cat4 bis 150 MBit/s
  • Apple Pay: Bargeldloses Bezahlen via NFC
  • Betriebssystem: Apple iOS 8 vorinstalliert

Beim iPhone 6 kommt im Vergleich zum Vorgängermodell iPhone 5s ein deutlich größeres Display zum Einsatz. Im normalen iPhone 6 verbaut der kalifornische Hersteller jetzt ein 11,94 cm (entspricht 4,7 Zoll) großes Retina-Display mit einer HD-Auflösung von 1334×750 Pixeln. Für spürbar mehr Leistung sorgt eine neue Prozessor-Generation sowie das ab Werk vorinstallierte Betriebssystem iOS 8. Im Kern arbeitet das 6er Modell jetzt mit einem A8 Chip mit 64 Bit Architektur. Hinzu kommt ein zusätzlicher M8 Motion Coprozessor. Nicht ganz so üppig fällt hingegen der Arbeitsspeicher aus. Apple verbaut beim iPhone 6 gerade einmal 1 GB RAM. Andere Hersteller haben hier deutlich mehr in petto. So verkauft der Apple Konkurrent Samsung sein Galaxy S5 mit 2 GB RAM. Auch weitere Eckdaten scheinen beim aktuellen Apple Flaggschiff zunächst wenig innovativ. So verbaut Apple bei der Hauptkamera lediglich eine Linse mit 8 Megapixel Auflösung. Auch bei der integrierten Funktechnik ist der Hersteller aus Cupertino nicht ganz auf dem aktuellen Stand der Technik. Für möglichst schnelle Datenübertragungen sorgt im iPhone ein Funkmodul nach LTE Cat4 Standard. Dieses erlaubt eine maximale Datenrate von 150 MBit/s im Download. Samsung verbaut hingegen bereits LTE Module nach LTE Cat6 Standard mit einer maximalen Übertragungsrate von 300 MBit/s. In der Praxis macht dies aber, zumindest bislang, kaum einen Unterschied, da die allermeisten Handytarife mit LTE ohnehin nur deutlich geringere Datenraten ermöglichen. Die in Deutschland verfügbaren Mobilfunknetze halten schlicht noch nicht mehr Kapazität bereit. Kleine Innovationen zeigt Apple beim iPhone 6 eher im Bereich Software. Das bereits lange erwartete Bezahlsystem Apple Pay ist jetzt standardmäßig integriert. Die Technik ermöglicht durch einfaches Anhalten des Smartphones an die jeweilige Bezahlstation das bargeldlose Bezahlen via NFC Chip. Bislang ist das allerdings nur in den USA möglich. Deutschland soll aber in Kürze folgen. Die Authentifizierung des Nutzers erfolgt bei Apple Pay über den im iPhone 6 integrierten Touch-ID-Sensor (Fingerabdrucksensor). Das teurere iPhone 6 plus unterscheidet sich von seiner kleinen Schwester vor allem durch zwei Punkte. Offenkundigster Unterschied ist das verbaute Display. Beim Plus Modell verbaut Apple ein Multi-Touch Display mit 13,94 cm (5,5 Zoll) Bildschirmdiagonale und einer Auflösung von mit 1920×1080 Pixeln. Darüber hinaus ist der Arbeitsspeicher (RAM) beim iPhone 6 plus mit 2GB doppelt so groß wie beim günstigeren Modell.

iPhone 6 und 7 mit Ratenzahlung oder zum Einmalpreis

Verschiedene Anbieter verkaufen das iPhone 7, 7 Plus und 6 mit 32 GB, 64 GB oder 128 GB Speicher zum Einmalpreis. Zu nennen sind hier unter anderem die Discounter Blau, die Telekom Tochter congstar sowie 1&1 mit seinen All-Net-Flats Basic, Plus und Pro. Dabei lässt sich das Smartphone zum Teil auch ohne Vertrag oder mit Vertrag ohne Mindestlaufzeit bestellen. Darüber hinaus sind alternativ verschiedene Angebote mit Ratenzahlung erhältlich, beispielsweise bei O2. Einen ähnlichen Weg geht auch Base. Hier wird das Apple iPhone 6 bzw. 7 gegen eine monatliche Zuzahlung angeboten, die nach 2 Jahren ausläuft.

(Bildnachweis/Quelle: Telekom, 1&1)

Wie sind Ihre Erfahrungen? Sagen Sie uns die Meinung und geben eine Bewertung ab!

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Nach oben scrollen